Der Deutsche Logistik-Kongress findet heuer bereits zum 35. Mal statt und die BVL feiert ihren 40. Geburtstag. Unter dem Motto „Digitales trifft Reales“ kommen über 3 000 Fach- und Führungskräfte vom 17.-19. Oktober 2018 Berlin zusammen, um Herausforderungen und Chancen aktueller Entwicklungen im technologischen, politischen und wirtschaftlichen Bereich gemeinsam mit Referenten aus Industrie und Wissenschaft auszuloten. Der Softwareentwickler und Full-Service-Anbieter Picavi liefert das spannende Begleitprogramm zum BVL-Kongress – Outdoor!

 

35. Deutsche Logistik-Kongress
17.-19. Oktober 2018, Berlin
https://www.bvl.de/dlk

Jahrestreffen der Logistik-Community
120 internationale Referenten in interaktiven Formaten bieten beim 35. Deutschen Logistik Kongress fundiertes Fachwissen und überraschende Erkenntnisse. Unter anderem referieren Deutsche Post DHL, thyssenkrupp Elevator, OTTO GmbH & Co KG und der Bundesverband Künstliche Intelligenz.

Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentieren mehr als 160 Unternehmen neue Produkte und Services, Dienstleistungen und Innovationen, die die Logistik voranbringen. Der Logistik-Nachwuchs ist ebenfalls vertreten. Fünf ausgewählte Preisträgerinnen und -träger des Thesis Award 2018 stellen die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeiten vor.
Parallel zu den Fachsequenzen bietet der Kongress spannende und interaktive LOG.Camps teilzunehmen. Beim Kick-off des 2. BVL Hackathons erfahren Sie mehr über den Beitrag der Informatik zum Supply Chain Management und die Spielregeln und Aufgabenstellung des Hackathons am Folgetag. Entscheiden Sie im Start-ups Pitch, welche Geschäftsidee Rakete, Einhorn oder doch nur netter Versuch ist. Lassen Sie sich von den Ergebnissen des #machathons inspirieren und diskutieren Sie im World Café mit Experten rund um das Thema HR und Recruiting.

Begleitprogramm
Schon am Vorabend des Kongresses laden Picavi und sein wichtiges Partnerunternehmen alogis zu einem Netzwerk-Abend ein. Neben der kulinarischen Bewirtung erwartet die Anwesenden ein interessanter Vortrag von Daimler zum Einsatz der Pick-by-Vision-Technologie. Die Picavi-Datenbrille wird im Berliner Motorenwerk des Premiumherstellers von Pkw und Lkw in der Kommissionierung eingesetzt.

Am 18. Oktober wird Picavi im Rahmenprogramm des diesjährigen Deutschen Logistik-Kongresses mit seiner Pick-by-Vision-Lösung vertreten sein. Dafür haben die Bundesvereinigung Logistik BVL und der Datenbrillenanbieter ein spannendes Outdoor-Programm beim Kunden Klosterfrau konzipiert, auf dem die Datenbrille im Logistikalltag vorgestellt wird. Klosterfrau Berlin geht schon seit Jahren innovative Wege bei der Ausgestaltung seiner Intralogistik.

Picavi hat als erstes Unternehmen weltweit die Kommissionierung mit Datenbrillen praktikabel gemacht.
„Wir freuen uns, den Teilnehmern auch abseits des Kongresses die Möglichkeit zu bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Auf unseren Netzwerk-Abend können wir zudem viele aktuelle Fragen hinsichtlich der Kommissionierung mittels der Picavi-Technik beantworten “, so Johanna Bellenberg, Director Marketing und Communications bei Picavi.

Trendbarometer / Logistikmonitor.
Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. führt derzeit gemeinsam mit der internationalen Leitmesse transport logistic eine Studie zu Status und Perspektiven der Logistik im internationalen Handel durch. Ziel ist es, die besondere Rolle der Logistik herauszuarbeiten und ein Stimmungsbild aufzunehmen. Die Ergebnisse– die in Zusammenarbeit mit der Statista GmbH erhoben wurden – werden gegenüber politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress vorgestellt.

Highlights am 35. Deutschen Logistik Kongress

⦁ Handelskrieg oder vernünftige Lösungen?
Bei der Gala am Ende des ersten Kongresstages wird US-Botschafter Richard Grenell bei den Logistikern zu Gast sein. Er geht in einen Gedankenaustausch mit Frank Sportolari, Präsident der American Chamber of Commerce in Germany (AmCham).
⦁ Fachsequenz „Robotik und autonome Logistik“Am 17. Oktober 2018 um 15.00 Uhr sehen Sie roboterbasierte Systeme für die Intralogistik und selbstfahrende Transportkapseln in Aktion – auch eine drohnengestützte Inventur wird „live“ simuliert. Diskutieren Sie mit Experten die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien entlang der Wertschöpfungskette und werfen Sie zudem einen Blick auf gesellschaftliche und soziale Gesichtspunkte, die mit dem Einsatz autonomer Systeme einhergehen.

⦁ Per Datenbrille unterwegs.
Am Vormittag des 18. Oktober haben Kongressteilnehmer die Gelegenheit im Ortsteil Marienfelde die Datenbrille im Einsatz zu erleben. Der Logistikleiter von Klosterfrau Berlin, Andreas Paul, wird den Teilnehmern des Outdoor-Programms mit seinem Vortrag „Innovationen in der Intralogistik am Beispiel der Pick-by-Vision-Lösung von Picavi“ zunächst das Thema generell näherbringen. Anschließend folgt ein Rundgang durch das Lager, bei dem an verschiedenen Stationen die Einsatzmöglichkeiten der Datenbrille dann auch in der Praxis sichtbar werden.

⦁ Thesis Award 2018.
Bei Absolventinnen und Absolventen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen stehen logistische Themenstellungen zunehmend im Aufmerksamkeitsfokus. Fünf ausgewählte Preisträgerinnen und -träger des Thesis Award 2018 stellen ihre Ergebnisse vor. Sie verbinden auf exzellente Weise Wissenschaft und Praxis: ihre Arbeiten reichen von der Definition globaler Zielkundenportfolios für die Schenker AG über automatisierte Warehouse-on-Wheels-Prozesse bei BMW und Optimierungskonzepte bei der BASF bis hin zur Analyse von Entwicklungsperspektiven des Kraftfahrer-Berufsbildes oder dem Design kosteneffizienter Touren im Truck-Platoonig. Lernen Sie die Absolventen am Donnerstag, 18. Oktober von 9.30 bis 11.30 Uhr kennen.

⦁ KI auf dem Vormarsch.
Künstliche Intelligenz (KI) prägt bereits heute viele Bereiche der Logistik und wird weiter an Bedeutung gewinnen. In dieser Sequenz am Donnerstag, 18. Oktober von 14.30 bis 16.30 Uhr widmen sich Wissenschaftler und Praktiker dem aktuellen Stand der Technik sowie konkreten Anwendungsbeispielen. Frau Katja Busch wird für Deutsche Post DHL auf innovative Anwendungsbeispiele in der Logistik eingehen, Prof. Michael Cesarz gibt Einblick in die weltweite Vernetzung der Aufzüge bei thyssenkrupp Elevator als Einstieg in „Intelligente Gebäude“. Das Wissen um Bestellverhalten bei der OTTO GmbH & Co KG ermöglicht eine intelligente Bevorratung, wie Lennart Kirstein verdeutlichen wird, und Christoph Lieth vom Bundesverband Künstliche Intelligenz wird seine Perspektive auf Smart Supply Chain Management mit Ihnen diskutieren.

⦁ Politische Rahmenbedingungen.
Zum Abschluss des Kongresses kommentiert am Freitag, den 19. Oktober 2018 von 12.00 bis 12.30 Uhr der deutsche Außenminister a.D. Sigmar Gabriel die politischen Rahmenbedingungen mit einem Vortrag zu „Herausforderungen Deutschlands und Europas in einer unbequemen Welt“. Mit mehr als 3 000 Teilnehmern aus Industrie, Handel und Dienstleistung ist der Kongress eine hervorragende Plattform: Entwickeln und erweitern Sie Ihr Netzwerk!

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) ist ein offenes Netzwerk von Menschen, die aktiv für ein effizientes Miteinander in der globalisierten Wirtschaft eintreten. Ihr Kernziel ist es, die Bedeutung von Supply Chain Management und Logistik zu vermitteln – sowie deren Anwendung und Entwicklung voranzubringen.