ambos.io präsentiert ein hybrides System aus mechatronischen Produkten und Softwaremodulen mit Anbindung an bestehende IT-Systeme für eine ganzheitliche Lösung in der Intralogistik.

Die ambos.io GmbH präsentiert auf der Logistikmesse LogiMAT (10. bis 12. März 2020) erstmalig das hybride ambos.io System. Die hochinnovativen mechatronischen Produkte nutzen maßgeschneiderte Softwaremodule für die Digitalisierung und Integration aller Prozesse in der Intralogistik.

Das VDI-Paper vom 25. Oktober 2019 nennt als entscheidende Punkte für die Optimierung der Produktion in Unternehmen die Verkürzung von Verfahrwegen und Taktzeiten sowie die Erhöhung der Qualität. Eine wichtige Rolle spielten dabei die Synchronisierung von verwendeter Hardware mit entsprechender Software. Auch die Schulung von Mitarbeitern stellt demnach einen entscheidenden Faktor dar. ambos.io bietet ein umfassendes Konzept für die Erhöhung der Qualität in der Produktion, Zeitersparnis und Prozessoptimierung im Bereich Intralogistik. Dabei gibt es drei Ebenen.

Auf der ersten Ebene stehen mechatronische Produkte, wie z.B. der ambos.io Storage Tower, die ambos.io Assembly Station oder der ambos.io Inline Assistant, die als smartes Regal im Lager verwendet oder direkt in den Arbeitsplatz integriert werden können, so dass alle benötigten B- und C-Teile jederzeit übersichtlich zur Verfügung stehen.

Innovative Produktneuheiten wie der Bodensensor zum automatischen Erkennen von Paletten oder abgestellten Boxen, ein WeighPlace für diskrete Anwendungen in der Montage und batterielose elektronische Etiketten ergänzen die Produktpalette ebenso wie zahlreiche neue Accessoires, z.B. eine licht- und staubdichte Abdeckung oder ein in den Mitteldom integrierter Scanner zur automatisierten Erkennung von Boxen.

Auf der zweiten Ebene sorgen innovative Softwaremodule für Bestandssicherheit und Werkerführung. Das intelligente Assistenzssysstem mit Pick by Light und digitalen Picking-und Montageanleitungen garantiert eine schnelle Einarbeitung der Mitarbeiter im Lager und in der Montage. Über eine auf jeder Scheibe integrierte Waage erfasst das System in Echtzeit jede Bestandsänderung und erkennt, ob der korrekte Artikel in der richtigen Menge entnommen wurde.

Bei Unterschreiten eines individuell einstellbaren Meldebestandes je Artikel oder Arbeitsbereich wird eine interne oder externe Meldung ausgelöst und ausgeführt. Dies kann beispielsweise per E-Mail mit Anhang geschehen oder über eine direkte Integration in das bestehende ERP-System. Somit können Nachbestellungen zuverlässig geregelt und der Bestand gesichert werden.

Auf der dritten Ebene erfolgt die IT-Integration. Eine API (Schnittstelle) ermöglicht eine direktere Anbindung von bestehenden Systemen, wie dem MES, ERP oder WMS an den Shopfloor und darüber auch die Cloud-to-Cloud-Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern im Fertigungs- und Warenflussprozess. Neu entwickelte Data Science und Analyse Software erlaubt die Optimierung der bestehenden Prozesse in der Montage und im Bereich Warenfluss. So ist eine nachträgliche Ableitung von Stücklisten auf Basis der eng erfassten Lagerbestände möglich, außerdem eine genaue Chargenrückverfolgung. Diese qualitätssichernden Maßnahmen sind z.B. in der Luft- und Raumfahrt oder in der Automobilindustrie unerlässlich. So unterstützt und begleitet ambos.io seine Kunden optimal bei der Digitalisierung und Optimierung ihrer Prozesse.

Mehr Informationen unter: www.ambos.io

Halle 8 / Stand F41