Am 28. und 29. Oktober 2009 findet das 11. Internationale Automobilforum Graz statt. Hochkarätige Vortragende, Zulieferer und OEMs geben sich ein Stelldichein.

Niemand kann ernsthaft von sich behaupten zu wissen, wie die nahe Zukunft der Automobilbranche aussieht. Zusammenbrüche und Zusammenschlüsse, Trennungen und Neugründungen – alles liegt im Bereich des Möglichen und bereits Dagewesenen. Das Motto „Chance für neue Ideen und Kooperationen“ ruft dazu auf, nicht die Hoffnung zu verlieren. Als Keynotespeaker konnte Siegfried Wolf, CEO der Magna International Inc., gewonnen werden – ein Beitrag, dem es sicher nicht an Brisanz mangelt. Zu den Themen zählen die Auswirkungen der Krise auf Märkte und Wirtschaftsstandorte in Osteuropa ebenso wie das stets aktuelle Thema alternativer Antriebe oder die Veränderungen in konsolidierenden bzw. konsolidierten Märkten, beispielsweise im Hinblick auf Einkäuferstrategien. Das Forum versteht sich in erster Linie als Plattform, als Gesprächsraum für eine Branche, die den offenen Austausch gerade jetzt nötiger hat als je zuvor. Denn dann ist die Bahn frei für neue Kooperationen und innovative Enwicklungskonzepte. In Graz werden die Weichen für die Zukunft gestellt, seien Sie dabei.

Quelle: Logistik Express Ausgabe 2 | 2009