Als einer der führenden deutschen Anbieter im Bereich der Kontraktlogistik bietet BLG Logistics smarte Lösungen für eine moderne und kundenorientierte Logistik. So auch mit ihrem neuen Projekt „Exoskelett“. Das Unternehmen setzt hierzu tragbare Brust- und Rückenstützen bei Lagerprozessen ein.

In der Logistikbranche wird täglich ein großes Volumen an Gütern bewegt. Das Kommissionieren muss hierbei zwangsläufig oft durch den Mitarbeiter erfolgen und ist mit einigen Risiken verbunden. Schwere Lasten und unergonomische Körperhaltungen können zu Rückenschmerzen führen. Um diesem Risiko entgegenzuwirken testet die BLG Logistics Group aktuell im Rahmen eines 100-Tage-Projektes den Einsatz von Exoskeletten. Die Skelette sind individuell auf den Mitarbeiter anpassbar und eine Änderung des Arbeitsprozesses ist nicht erforderlich. Die Unterstützungskraft soll das Bücken und Aufstellen von Gütern vereinfachen und dabei den Rücken stützen. Hierbei kommt ein Federsystem zum Einsatz, das den Rücken um bis zu 40 % entlastet.

Das Unternehmen wurde bereits in der Vergangenheit für ihre innovativen Lösungen im Bereich der Digitalisierung und Industrie 4.0 ausgezeichnet. So erhielt die BLG Logistics Group zusammen mit ihrem Kunden engelbert strauss 2015 den Deutschen Logistik-Preis Für das Projekt „Treffpunkt Stargate – Logistik an der Schnittstelle von Mensch und Roboter“ und in diesem Jahr den elogistics Tool Award für den Einsatz einer Drohnentechnologie zur Unterstützung des operativen Geschäfts.

BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG

Halle 6 / Stand F67

Mehr Informationen unter: www.blg-logistics.com