Viele beginnen beim Stichwort „Schnittstelle“ zu stöhnen, doch mit Hilfe von unit-IT kostet das Thema Schnittstellenproblematik im Lager die Bogner Edelstahl nicht einmal mehr ein müdes Lächeln – es gibt sie nämlich nicht.

Sämtliche osteuropäischen Standorte von Bogner Edelstahl – dazu zählen Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und die Slowakei – werden vom Lager Vösendorf und dem Hochregallager in Wels aus beliefert. Vor Kurzem ging im Lager Vösendorf die SAP Warehouse Management (WM) Lösung von unit-IT in Betrieb, Wels wird voraussichtlich in 2010 folgen, die schrittweise Einbindung der weiteren Unternehmenstöchter ist dann nur noch eine Frage der Zeit.

Einfach und durchgängig
Istvan Orszag, Betriebsleiter bei Bogner Edelstahl, schildert die Anforderungen an das neue WM-System: „Wir wollten keine Zettelwirtschaft mehr und zudem vor allem eine durchgängige Transparenz in der Warenwirtschaft, um Abschnitte und Restteile von Stahlblöcken und Blechen besser verwalten und optimiert verarbeiten zu können. Standardisierte Entwicklungsläufe und geringe Schnittstellen zu anderen Systemen sollten Realität werden – und wir strebten ein System an, das leicht auf veränderbare Marktgegebenheiten adaptierbar ist.“ So kam es zur Installation eines Wireless LAN sowie eines Lagerleitstandes in SAP zur flexiblen und vollständigen Überwachung und Dokumentation der Logistikabläufe. „Diese WLAN-Infrastruktur und deren hohe Kommunikationsgeschwindigkeit, gekoppelt mit den optimal etikettierten Lagerplätzen und Stahlteilen, ermöglichen ein einfaches und schnelles Erledigen aller Lagertätigkeiten ohne PC-Kenntnisse“, ist Orszag begeistert.

Schnell durch Barcode
Die 30 eingesetzten Motorola-Terminals erfassen via Barcodes sämtliche Warenbewegungen vom Eingang bis zum Ausgang, so weiß der Einkauf stets aktuell, was benötigt wird. Auch die Genauigkeit stieg: „Bis dato war uns nur der Lagerort der Stahlteile bekannt, jetzt kennen wir auch den genauen Lagerplatz, der vom System vergeben wird. Bei Bedarf schlägt nun das System ein Ranking der jeweils passenden Spezifikationen für die Abwicklung von Aufträgen vor“, hebt Orszag hervor.

In den letzten Jahren konnte unit-IT mehr als 30 SAP WM-Projekte erfolgreich umsetzen. Als einziger SAP Allround-Anbieter verfügt das Unternehmen über hervorragende Referenzen im Logistikbereich, in Kürze wartet mit dem „Extended Warehouse Management“ ein weiterer Meilenstein der SAP-WM-Geschichte.

Quelle: Logistik express Ausgabe Nr.3|2009