Nach der erfolgreichen Vorstellung auf der LogiMat 2016 und anschließender Markteinführung von CINOVATION pick-by-vision bei namhaften Automobil- und Logistik-Unternehmen, stellt die CINOVATION GmbH weitere Neuheiten rund um die Auftragsbearbeitung mit Datenbrillen vor.

Neben der Kommunikation zwischen der Datenbrille, dem Kommissionierwagen/Pick-Cart, dem Handschuhscanner und des Lagerverwaltungssystem, haben die Entwickler der CINOVATION nun weitere innovative Anwendungen mit Datenbrillen in Ihr Portfolio aufgenommen.

Auftragsbearbeitung „on demand“ mit Datenbrille
Mittels RFID-Antennen oder Bluetooth Beacons wird der Standort des Pick-Carts festgestellt. Sind die zu dem priorisierten Auftrag gehörenden Artikel im weiteren Verlauf der Kommissionierung gelagert, kann der Auftrag noch in den Prozess eingetaktet werden. So bleibt die Wegeoptimierung im Prozess erhalten und es werden keine unnötigen Wege getätigt.

Fahrauftrag mit Datenbrille
Gemeinsam mit einem internationalen Stapler-Hersteller hat CINOVATION die Bereitstellung von Informationen für Lagerfahrzeuge neu definiert. Jetzt ist es möglich, auch ohne ein teures und fest verbautes Staplerleitsystem, die notwendigen Informationen über den nächsten Einsatz den Fahrer zu übergeben. Dies geschieht mittels Einsatz einer Datenbrille.
Natürlich kann die Datenbrille auch Strich- und QR-Codes lesen und informiert über die erfolgreiche Verifizierung der zu verfahrenden Güter. Gedacht ist die Entwicklung für den Einsatz in Umschlaghallen oder Warenlager. „Work-Instructions & Remote Maintenance“ zu jeder Zeit verfügbar mit CINOVATION Datenbrillen
Ihr Techniker ist im Kundeneinsatz und steht vor der defekten Anlage. Die Suche nach dem Fehler beginnt. Früher hieß das, in der mehrere hundert Seiten füllenden Dokumentation suchen. Mit der Datenbrille hat dies ein Ende. Ein Blick auf das defekte Teil und die Datenbrille gibt Auskunft über mögliche bekannte Störungen und deren Beseitigung. Die Störung kann prompt behoben werden. Für den Fall, dass der Servicemitarbeiter den Fehler selber nicht eingrenzen kann, verbindet er sich via CINOVATION Remote Maintenance mit einem an einem beliebigen Ort befindlichen Experten. Die Kamera in der Brille ermöglicht dem Experten, das gleiche zu sehen wie der Techniker vor Ort. Die Unterstützung wird ohne die Notwendigkeit von umständlichen Erklärungen stark vereinfacht.

„Tapper“ ein Bediengerät für Datenbrillen.
CINOVATION hat ein universelles Eingabe- und Bediengerät für Datenbrillen entwickelt. Die Eingabe von Bestätigungen und das Navigieren zu den nächsten Prozessschritten wird durch einfaches oder doppeltes Antippen des Gerätes erreicht. Der CINOVATION Tapper kann auch dann bedient werden, wenn er unter Schutzkleidung getragen werden muss. Die Eingabe von Zeichenketten wie Passworte oder PIN Codes ist natürlich auch möglich. Zur vereinfachten Eingabe kann ein eingebauter Drehgeber als Option geordert werden.

„Guide by Light“ die neue Unterstützung beim Picken mit Wearables.

CINOVATION hat ein neues Lichtleitsystem entwickelt. Zur Unterstützung des Pickens mit Wearables werden die Regalsysteme mit einem preiswerten LED Farbleitsystem ausgestattet. Jedem Pickauftrag wird eine Farbe zugeordnet. Die nächste Picklocation wird zusätzlich zur Ausgabe auf dem Wearable mit einer LED farbig markiert. Das Picken auf den letzten Metern beschleunigt sich dadurch erheblich, da gezieltes Zugreifen ohne Vergleichen mit den Regalplätzen ermöglicht wird. Nicht nur für die Neuausstattung auch als preiswerter Ersatz für in die Jahre gekommene Pick by Light Anlagen bietet sich das CINOVATION System aus Wearables in Kombination mit Guide by Light an.

Cinovation GmbH

Halle 4 / Stand G40

Mehr Informationen unter: www.cinovation.de