Das Handling hängender und liegender Textilien sowie lifestyle-affiner Güter erfordert besonderes Know-how, auf das sich die Logwin AG spezialisiert hat. Am Standort Guntramsdorf sorgt nun ein neues Kommissioniersystem für den reibungslosen Ablauf im 9.000m2 Lager.

Bei Textilien, Schuhen, Accessoires und Kosmetika gehören saisonale Spitzen und schnelle Kollektionswechsel zur Norm. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die Logistik, Effizienz ist das Gebot der Stunde.

Kommissionieren nach Maß
Zur Optimierung des Standortes wurde ein man dantenfähiges Standard-Online-Kommissioniersystem inklusive Nachschubsteuerung und integriertem Staplerleit-system installiert, die Durchführung übernahm die KNAPP Systemintegration. Das System sollte die Kommissionierung mit funkgekoppelten Barcodescannern als auch mittels Sprachterminals beherrschen; die Aufträge mehrerer Kunden des Logistikdienstleisters sollten separat kommissioniert und verrechnet werden. Neben der Mandantenfähigkeit war das Hauptanliegen der Einführung des neuen Systems eine 100 Prozent richtige Kommissionierung zur Einsparung der Nachkontrolle. Bei der Entscheidung spielten aber auch die Verbesserung der Nachschubsituation sowie der Erhalt zeitnaher Informationen zur Bestandsituation eine wesentliche Rolle.

Optimale Lösung
Nach reiflicher Planung kamen KiSoft FLEXIBLE PICKING und KiSoft COMMAND zum Einsatz: KiSoft FLEXIBLE PICKING übernimmt die Steuerung der Kommissionierung und des Nachschubs. Als Endgeräte dienen sowohl 30 mobile Terminals mit Scan-Funktion als auch 18 mobile Sprachterminals mit Headsets, wodurch die Möglichkeit der Papierkommissionierung zum direkten Vergleich zwischen den einzelnen beleglosen Systemen erhalten bleibt. Ein Highlight des installierten Produkts ist die „Parallelkommissionierung“, bei der mehrere Aufträge systemgesteuert für eine Sammelfahrt zusammengefasst und – bei jeder Fahrt aufs Neue – wegeoptimiert abgearbeitet werden. Dank der Mandantenfähigkeit können mehrere Kunden separat kommissioniert und verrechnet werden. Aus vertragstechnischen Gründen wird sogar jeder einzelne Artikel eingescannt.

KiSoft COMMAND deckt sämtliche geforderten Leitstandfunktionen wie Priorisierung  von Aufträgen, Auftragszusammenfassung und Festlegung der Auftragsreihenfolge über die Verwaltung der Benutzer und Endgeräte bis hin zu Reports und Statistiken ab. Pro Tag werden so 35.000 Artikel kommissioniert. „Die praxisorientierte Vorgangsweise bei der Implementierung, insbesondere bei Pickby-Voice, sowie die klare und übersichtliche Dokumentation des Projektes haben mir besonders gut gefallen“, ist Mag. Andreas Kerschner, Mitglied der Geschäftsführung, zufrieden.  Zu den Kunden in Österreich zählen Adler, C&A, Esprit, Huber Holding, (Huber und Skiny), Hugo Boss, New Yorker, Peek  & Cloppenburg, Woolworth, Zara und viele ehr.

Quelle: Logistik Express Ausgabe 2 | 2009