davon prämiert in renommierten Innovationswettbewerben wie der Fabrik des Jahres oder dem Querdenker-Award. Zu den Referenzen von S + P zählen unter anderem die Heidelberger Druckmaschinen AG, Hartmann Gruppe, BRAND GmbH + Co. KG, Leybold GmbH, BEKO TECHNOLOGIES GmbH und die B. Braun Melsungen AG.

Die auf Industriearchitektur, Lean Management und moderne Arbeitswelten spezialisierte Unternehmensberatung Dr. Schönheit + Partner präsentiert auf der Logistikmesse LogiMAT 2020 „S + P Integrated“: Dieser Ansatz setzt bei der ganzheitlichen Fabrikplanung auf die effektive Leistungsverzahnung der unterschiedlichen Fachdisziplinen und sichert dem Kunden wertvolle Synergien und Einsparpotenziale. Dr. Schönheit + Partner präsentiert sein Leistungsportfolio an Stand C15 in Halle 3.

Der Bau einer Fabrik erfordert Mut und Weitsicht – gerade in einer Zeit, in der die industrielle Produktion stark beeinflusst ist von ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Die Kölner Unternehmungsberatung Dr. Schönheit + Partner (S + P) plant und realisiert zukunftsfähige Fabriken und Industriebauten aus einer Hand. Ein professionelles Projektmanagement sorgt zusätzlich nicht nur für die Transparenz der einzelnen Planungsschritte, sondern stellt die Einhaltung der Termine, Kosten und Ergebnisqualität sicher. Dadurch lässt sich die Komplexität eines solchen umfangreichen Projektes reduzieren und bewältigen.

Die Masterplanung 2030 + ist als langfristige Werkentwicklungsstrategie angelegt. Auf diese Weise sind mögliche Ausbauschritte eines Werkes frühzeitig und gezielt planbar. Auf der Grundlage der Unternehmensstrategie, der langfristigen Entwicklung des Produktionsprogramms und zukünftiger logistischer Anforderungen werden der Wachstums- und Veränderungsbedarf bestehender Gebäude und vorhandener Freiflächen ermittelt. Die Wirtschaftlichkeit der Produktions- und Logistikprozesse und die Wandlungsfähigkeit der Fabrikstruktur bilden die Grundlagen für die Gestaltung der Fabrik. Die Planungsarbeit erfolgt “von innen nach außen”: Die Menschen, Produktionsabläufe, Material- und Informationsflüsse und Energieströme fungieren als Referenzpunkte. Sie prägen die Struktur von Raum und Klima aller Gebäude. Die Architektur folgt so den optimalen Nutzungsanforderungen, die zu einem intelligenten, geschlossenen Ganzen zusammengeführt werden.

Mehr Informationen unter: www.dr-schoenheit.de

Halle 3 / Stand C15