Der globale Logistikdienstleister DSV investiert in zwanzig Fulfillment-Center, ausgestattet mit AutoStore-Lösungen von Element Logic und ermöglicht so B2B- und B2C-Kunden in Europa, Nordamerika, sowie Ländern der asiatisch-pazifischen Region von automatisierter Lagertechnik zu profitieren.

„Mit den DSV Fulfillment Warenlagern müssen Unternehmen nicht international breit aufgestellt sein, um automatisierte, wettbewerbsfähige und effiziente Logistikprozesse umsetzen zu können.. Wir wissen, dass eine erhebliche Lücke im Markt für automatisierte Lagerlösungen für Unternehmen mit kleinen und mittleren Volumina  existiert. Der Grund dafür ist, dass oftmals Automatisierung nur für Unternehmen einer gewissen Größe als Single-User-Anlage zugänglich ist.“, erklärt Ronald Poort, Executive VP bei DSV. Er fährt fort:

Ronald-Poort

„Unser bedeutendes  Investment umfasst ein Netz aus 20 miteinander verbundenen automatisierten Fufilment Center , das sich über mehrere Kontinente spannt. Dadurch erhalten Unternehmen jeglicher Größe die Möglichkeit, DSVs automatisierte Lösungen für ihre sich verändernden  Bedürfnisse zu nutzen. Für eine solche Kombination aus großen Multi-User-Logistikzentren mit  AutoStore-Technologie wollten wir einen erfahrenden internationalen Branchenführer an unserer Seite wissen. Element Logic war ein wahrer Partner für uns. Sie haben uns die Flexibilität geboten, die wir zur Bewältigung unseres rapiden Wachstums in der Kontraktlogistik benötigen.“

Das Konzept ist sowohl für bestehende als auch neue DSV-Kunden höchstinteressant, die nun von einem hohen Maß an Flexibilität profitieren und so eine effiziente und kostenwirksame Logistiklösung erhalten.

„Mit dieser etablierten technischen Lösung, unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit AutoStore und der Implementierung unserer eManager-Software , bietet DSV Bestands- sowie Neukunden einen signifikanten Wettbewerbsvorteil.“, sagt CCO von Element Logic, Håvard Hallås.

Hallås ist überzeugt: DSVs Lösung eröffnet spannende Möglichkeiten in einem Markt, der sich durch starkes Wachstum auszeichnet. „Ganzheitliche Lösungen mit einheitlicher Technologie über Länder und Kontinente hinweg führt zu Wettbewerbsvorteilen Es ist eine spannende Zeit für DSV.“ Hallås fügt hinzu: „Als weltweit größter AutoStore-Distributor und globaler Player lieben wir die Arbeit mit Kunden, die Niederlassungen in verschiedenen  Kontinenten besitzen. Die Vernetzung der Warenhäuser erhöht die Flexibilität und Effektivität der Picking-, Verpackungs- und Lieferprozesse. Das System wählt automatisch das Produkt in der Anlage aus, die dem Lieferpunkt am nächsten ist, um eine schnellstmögliche Lieferung sicherzustellen.“

Mehr Flexibilität, geringere Kosten und näher beim Endkunden.
Eine ausreichende Optimierung ihres Lagerhauses, um dem Ansturm im E-Commerce Sektor gerecht zu werden, ist eine Herausforderung, besonders für kleine und mittelgroße Unternehmen. Üblicherweise werden zwei Schwachpunkte adressiert: Lagereinrichtungen müssen strategisch nah beim Endkunden liegen, um eine schnelle Distribution in die umliegenden Regionen zu gewährleisten. Außerdem muss die Möglichkeit gegeben sein, sich verändernde  Nachfragesituationen zu managen.

Die DSV Fulfilment Center gehen genau auf diese  Schwachpunkte ein. Automatisierte Arbeitsstationen, die nach dem Ware-zur-Person-Prinzip im Plug & Play Format arbeiten, erleichtern DSV das Handling sprunghaft ansteigender Nachfragen zum Beispiel im E-Commerce-Sektor. Der Grund: Facharbeiter im Lager agieren mit dieser Lösung effizienter als je zuvor.

Eine Antwort auf den Arbeitskräftemangel.
Poort erklärt, dass der rapide Anstieg im E-Commerce und der daraus resultierende Bedarf in der Stückgutkommissionierung die Automatisierung unumgänglich macht: „Die Ware-zur-Person Kommissioniersysteme verschlanken den Gesamtprozess ungemein. So können wir unsere Mitarbeiter das tun lassen, was sie am besten können – statt täglich bis zu 10 km  herumzulaufen.“

Besonders in der Hochsaison zeigt sich der Wert einer skalierbaren Automatisierung. Die Alternative ist  mit noch mehr Mitarbeitern in überfüllten Gängen zu arbeiten und das ist ist weitaus herausfordernder. Automation stellt auch bei hohem Bestellaufkommen eine durchweg konstant hohe Prozessqualität sicher .

  • DSV Fulfilment Center automatisiert von  Element Logic, die bereits in Betrieb  sind: Kolding (Dänemark), Oslo (Norwegen), Helsinki (Finnland) und Venlo (Niederlande)
  • DSV Fulfilment Center, die in den kommenden Monaten mit Element Logic AutoStore-Anlagen fertiggestellt werden: Tamworth (UK), Duisburg (Deutschland), Barcelona (Spanien), Hedehusene (Dänemark) und Stockholm (Schweden)
  • Weitere automatisierten Fulfilment Center  in Europa, Nordamerika und in der asiatisch-pazifischen Region sind in den nächsten Jahren geplant.

Weitere Informationen:

Erfahren Sie mehr über das DSV Fulfillment Factory Konzept auf DSV.com