FATH ist eine internationale Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Spalt und weltweit rund 330 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten für den Maschinenbau, den Gestellbau und für Lean Production. Die Gruppe unterhält Standorte in Deutschland, der VR China, den USA, Ungarn, Großbritannien und den Niederlanden (www.fath24.com).

Mit dem Konzept LEAN 4.0 will FATH Kunden nicht nur dabei unterstützen, ihre Produktions-und Logistikprozesse schlanker und effizienter zu gestalten, sondern gleichzeitig Produkte anbieten, die einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Statt des problematischen Werkstoffs PVC werden bei der Herstellung der neuen LEAN Produkte, die der Visualisierung dienen, neuartige Kunststoffe mit extrem hohen Festigkeiten eingesetzt. Verglichen mit herkömmlichen Produkten halten die Oberflächen einer noch stärkeren Beanspruchung stand. Im Gegensatz zu PVC-haltigen Produkten sind die FATH Lösungen UV-beständig und somit langlebiger und vor Vergilben geschützt. Einige der neuen Produkte sind wiederverwendbar, beispielsweise Regalkennzeichnungen mit speziellem Klebestreifen. Dank dieser positiven Eigenschaften werden Ressourcen geschont und Abfallmengen reduziert. Umso mehr, da bei der Herstellung ein Anteil von Recyclingmaterial verwendet wird.

Unabhängig vom Material sorgt die Visualisierung für mehr Sicherheit bei den Arbeitsabläufen in industriellen Produktionsstätten. Doch der PCV-Verzicht bringt noch einen weiteren positiven Effekt hinsichtlich der Arbeitsbedingungen. Vinylchlorid, der Ausgangsstoff für die PVC-Produktion, gilt als krebserregend und kann das Erbgut verändern. Zudem dunsten die Weichmacher im PVC während der Nutzung langsam aus, sie können sich auswaschen oder durch Abrieb im Raum verteilen. Ohne PVC gelangen diese gesundheitsgefährdenden Substanzen erst gar nicht in die Umwelt.

Unter „LEAN“ versteht FATH die Optimierung von Lager, Logistik und Produktion – durch möglichst einfache und wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen. Dazu zählen die neuen LEAN-Produkte, die die Prozesseffizienz in Logistik, Produktion und Montage verbessern.

Analoge und digitale Maßnahmen spielen hierbei perfekt zusammen. Analoge Produkte für die effektive Visualisierung und Kennzeichnung lassen sich mit digitalen Helfern kombinieren. Dies ermöglicht einen optimierten Materialfluss und eine hocheffiziente Intralogistik. Die zukunftsweisenden FATH LEAN 4.0 Produkte können sowohl in Ergänzung zu den FATH Maschinenbaukomponenten als auch eigenständig eingesetzt werden.

Mehr Informationen unter: www.fath24.com

Halle 7 / Stand G22