Die Faubel-Gruppe ist ein global agierendes Unternehmen der Druck, Papier und Folien verarbeitenden Industrie. Seit über 160 Jahren beweist Faubel seine Kompetenz rund um die Produktkennzeichnung. 2018 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 35 Mio. Euro, davon 60 Prozent im Export.

An diversen Standorten in Europa, den USA und Asien arbeiten mehr als 260 Mitarbeiter in den Geschäftsbereichen Faubel Pharma Services und Faubel Creative Solutions an Funktionsetiketten für die pharmazeutische und chemische Industrie sowie die Kreativbranche. Das Portfolio umfasst die Produktgruppen: Booklet Etiketten, mehrlagige und einlagige Etiketten und Smart Label mit RFID- und E-Paper-Technologie.

Transport- und Aufbewahrungsboxen lassen sich wieder verwenden, ihre Beschriftungen aus Papier häufig nicht. Um diese Boxen flexibel und langlebig zu kennzeichnen, wird Faubel auf der LogiMAT, in der Halle 4 am Stand G17, E-Paper-Displays in unterschiedlichen Größen und für verschiedene logistische Prozesse vorstellen. Eine wiederverwendbare Transportbox muss neu beschriftet werden, sobald sich Inhalt oder Adresse ändern. „Ein E-Paper-Display ersetzt die Beschriftung dauerhaft. Die Daten können mit Hilfe eines Readers oder Smartphones aktualisiert werden. Das Faubel-Logistics Label funktioniert sogar ohne Batterie“, erklärt Petra Schäffner, Business Development Manager bei Faubel. Zudem gibt die verbaute RFID-Technologie Auskunft darüber, welche Box sich wo befindet.

„Das Verorten und Identifizieren erleichtert viele Prozesse in der Intralogistik“, so Petra Schäffner. Neben einer aktualisierten Adresse kann das E-Paper-Display beispielsweise die nächste Station in der Fertigung, eine Arbeitsanweisung oder Zusatzinformation anzeigen und das nicht nur einmal, sondern jeweils neu, in jedem einzelnen Fertigungsschritt. Nach den intralogistischen Prozessen dient es als Versandetikett.

Das Faubel-Logistics Label besitzt ein stabiles Gehäuse, das verschraubt, verklebt, eingeschoben oder durch einen Klett an die Boxen angebracht wird. Dadurch lässt es sich vor einer Reinigung der Boxen entfernen oder für eine andere Box verwenden.

E-Paper-Displays lassen sich flexibel in der Intralogisitk einsetzen. Welche Anwendungen möglich sind, wird Petra Schäffner in einem Vortrag am Dienstag, den 10. März 2020 um 16:15 Uhr im Forum C in der Halle 4, erläutern. Dabei wird sie unter anderem technische Details des Faubel-Logistics Labels zeigen, wie die 116 dpi-Auflösung, dank derer QR- und Data-Matrix-Codes dargestellt werden können.

Mehr Informationen unter: www.faubel.de

Halle 4 / Stand G17