Die flexlog GmbH präsentiert erstmalig ihre neue Produktreihe für intelligente und flexible Steuerungen im Bereich der Stetigföderer.

Die flexlog GmbH ist der erste Ansprechpartner für dezentrale Steuerungskomponenten in der Logistik. Auf der Logistikmesse LogiMAT (13. bis 15. März 2018) präsentiert das Unternehmen erstmalig die neue Produktreihe für intelligente und flexible Steuerungen im Bereich der Stetigförderer. Die flexlog GmbH erhielt 2014 bereits den VDI Innovationspreis. Die Produktreihe besteht aus den drei Produkten black, orange und green, wobei der Funktionsumfang von black über orange bis green stetig zunimmt. Alle Produkte sind untereinander kompatibel und können kombiniert werden. Flexlog stellt aus in Halle 5, Stand A72.

Die Produktreihe black, orange und green ist eine konsequente Weiterentwicklung des bereits im Jahr 2014 mit dem VDI Innovationspreis ausgezeichneten Flexförderer, der heute bei vielen Unternehmen in E-Commerce, Produktion und Distribution im Einsatz ist.
Einfache Steuerungsaufgaben auf IO Ebene können mit black günstig gestaltet werden. Eine autonome Steuerung von Teilbereichen kann mit orange realisiert werden. Zur Steuerung kompletter Anlagen, Realisierung von Plug & Play System und hochflexiblen Anlagen kommt green zum Einsatz. green übernimmt hierbei Aufgaben eines klassischen Materialflussrechners, selbst bei komplexen Anforderungen an den Materialfluss.

Moderne Hardware macht die Produktreihe besonders leistungsfähig und durch die Updatefähigkeit zukunftssicher. Die Module kommunizieren untereinander über industrial Ethernet und unterstützen ProfiNet und Ethernet IP. Somit bleiben auch komplexe Anlagen beherrschbar. Externe Geräte wie Barcodescanner, Waagen oder komplexe ERP-Anbindungen sind samt lokaler Auswertung einfach einzubinden. Aufwendige Verkabelung und zentrale Infrastruktur wird so auf ein Minimum reduziert. Ein integrierter Webserver ermöglicht die Konfiguration aller Produkte über eine HTML 5 Website. green visualisiert die gesamte Anlage mit allen Informationen wie Anlagenzustand, Tracking-Information, etc. über die Website. Durch predictive maintenance lassen sich Ausfälle über die online Wartungsfunktionalität frühzeitig erkennen, wodurch Ausfallzeiten minimiert werden. Betriebsparameter, wie beispielsweise der aktuelle Stromverbrauch, können über ein Webinterface ausgelesen und neue Funktionen kontinuierlich über online-updates aufgespielt werden.

Die flexlog GmbH setzt mit black, orange und green neue Standards in Sachen Flexibilität, Kompatibilität und Leistungsfähigkeit für moderne Steuerung von Fördertechnik.

flexlog GmbH

Halle 5 / Stand A72

Mehr Informationen unter: www.flexlog.de