Mittwoch, 1. Juni 2022 von 11:00-11:50 Uhr, LogiMAT-Arena, Atrium | Eingang Ost


Vom Überblick zum Findesystem

Moderation: Detlef Spee, Abteilungsleiter Intralogistik- und -IT Planung, Fraunhofer IML stellvertretender Leiter des VDI-Fachausschusses 301 Logistiksysteme und -management.

Der Fachausschuss Logistiksysteme und -management des VDI hat in einer Arbeitsgruppe die neue VDI Richtlinie 3299 erstellt. Sie zeigt den Interessengruppen (schwerpunktmäßig aus kleinen und mittelständischen Unternehmen), die mit der Planung und dem Betrieb von Kommissioniersystemen befasst sind, einen Weg auf, das bestgeeignete Kommissioniersystem zu finden.

Sie ergänzt die bewährte VDI 3590, in der der strukturelle Aufbau von derartigen Systemen beschrieben wird. Die neue Richtlinie, die relevanten Grundlagen, Systemtypen und Findekriterien aufzeigt, vermittelt eine Systematik zur Systemfindung. Sie schafft durch die Definition der typischen Begriffe, die im landläufigen Sprachgebrauch häufig ganz unterschiedliche Dinge beschreiben, Kommunikationssicherheit und ist die Grundlage, um Missverständnisse und damit eine letztendlich fehlerhafte Konzeption zu vermeiden.

Die Strukturierung nach Kommissioniersystemklassen und die Definition der wichtigsten Eignungskriterien dieser für einen spezifischen Anwendungsfall bilden eine für den Anwender wertvolle Hilfestellung bei der strategischen Planungsvorbereitung und der Auswahl von Kommissioniersystemen. Der entwickelte Planungsleitfaden gibt an, welche Entscheidungen in welcher Planungsphase getroffen werden müssen und welche Größen und Kennwerte dazu jeweils einzubringen sind.

 Auf dem Logimat Forum wird die Richtlinie vorgestellt und deren Nutzen und Wirksamkeit von Experten der Lieferanten und der Lagerbetreiber diskutiert.

 


Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.