Die Heavy Data GmbH unterstütz ihre Kunden bei der Optimierung ihrer wägetechnischen Anwendungen mit Hilfe der Cloud. Bisher im Stand-Alone Betrieb genutzte Waagen, können effizient als Datenerfassungsgerät genutzt werden.

Der Lieferumfang kann individuell festgelegt werden und reicht von der reinen Cloud-Dienstleistung, über die Komponentenlieferung bis zur kompletten Projektabwicklung. Für Gerätehersteller und Anwendungsprogrammierer bietet die Heavy Data GmbH Support-Pakete an. Damit kann die Konnektivität von Waagen zur Cloud direkt in die Terminals und Indikatoren integriert werden. Anwendungsprogrammierer wiederum können via REST-API einfach auf die in der Cloud gespeicherten Gewichtsdaten zugreifen.

Das im Februar 2019 gegründete Start-Up Unternehmen Heavy Data GmbH präsentiert auf der Logistikmesse LogiMAT (10 bis 12. März 2020) erstmalig eine Cloud-Plattform zur Erfassung, Speicherung, Auswertung und Visualisierung von Gewichtswerten. Eine Sonderrolle spielen Lageranwendungen, wie automatische Bestandserfassung, Ausgabeschränke und automatisiertes Lagermanagement. Die moderne Cloud-Oberfläche erlaubt es Anwendern ohne spezielles IT-Know-how und großes IT-Budget, die Vorteile der Cloud-Infrastruktur einfach zu nutzen. Heavy Data stellt aus in Halle 7 / Stand C61 (BMWI Gemeinschaftsstand).

Aktuell beherrschen die Themen Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) die Märkte. Ziel der Heavy Data ist es, die daraus resultierenden Möglichkeiten zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen für klein und mittelständische Unternehmen zu erschließen. Die enge Zusammenarbeit mit Herstellern aus dem Bereich Waagenbau zur Standardisierung der Schnittstellen, macht es für den Kunden einfach entsprechende System in Betrieb zu nehmen und anzuwenden. Die einmal erfassten Daten können über das Internet abgerufen und im Browser angezeigt werden oder stehen über Schnittstellen weiteren Programmen zur Verfügung.

Neben der allgemeinen Anbindung von Waagen liegt ein besonderer Fokus auf Lageranwendungen. In Regalböden integrierte Waagen ermitteln das Gewicht eines Lagerplatzbestands und berechnen daraus die Stückzahl. Alle Daten werden dann zentral in der Cloud verwaltet. Somit können dezentrale Lager einfach zentral verwaltet werden. Eine Inventur auf Knopfdruck oder die automatische Nachbestellung von Artikeln sind Beispiele dafür, wie man mit modernen Cloud-Strukturen Ressourcen sparen und Kosten senken kann. Ausgabeschränke mit integrierter kartenbasierter Zugangskontrolle erweitern das Konzept und bieten sich u.a. für Anwendungen in Konsignationslagern und Abhol-Express-Lagern (ABEX) an.

Mehr Informationen unter: www.heava-data.de

Halle 7 / Stand C61N