Hubert Mierka, Geschäftsführer Mierka Donauhafen Krems Gesellschaft m.b.H. & Co KG

Das Jahr 2009 gestaltete sich zweifellos aufgrund drastischer Veränderungen der Märkte äußerst schwierig, die Branche musste bittere Rückgänge bei Frachtvolumina hinnehmen. Wir konnten die Situation zwar meistern, allerdings war dies nur über teils schmerzhafte Kostenreduktionen möglich. Insgesamt hat sich unsere stabile Unternehmensstruktur bewährt. Wir intensivierten sowohl die Kundenbetreuung als auch die Kontakte. Das Umfeld erforderte eine Verschiebung geplanter Investitionen, etwa den Bau einer neuen Lagerhalle für Industrieverpackungen, das wird allerdings nachgeholt. Wir werden unsere Strategie, die wir eingehend geprüft haben, unverändert weiterführen und sehen dem Jahr 2010 mit Zuversicht, aber auch mit der nötigen Vorsicht entgegen. In letzter Zeit haben sich einige interessante, gute Gespräche mit potenziellen Kunden ergeben, zudem sind einige Projekte bereits im Laufen. Unser Vorteil ist, dass wir nicht auf eine einzelne Branche spezialisiert sind, und der Betroffenheitsgrad variiert stark. Chancen ergeben sich derzeit auf vielen Gebieten, man muss sie nur ergreifen. Jedes Unternehmen ist aktuell gefordert, seine Chancen zu identifizieren und dazu passende Lösungen zu entwickeln, um in Zukunft erfolgreich zu sein.

Das Christkind ist für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens da, für alles, was Glück, Gesundheit und Freunde betrifft, geschäftliche Wünsche sind da nebensächlich.

Das Interview führte Angelika Thaler