Allen Unkenrufen zum Trotz findet am 25. und 26. Juni 2009 wieder die AUTOCONCACT statt, die steirische automotive Kontaktbörse mit Zukunfts-konferenz. In diesem Jahr lockt der Veranstalter nach Stainz.

Niemand wird bestreiten, dass die Automobil- und Zulieferindustrie zu den aktuell meist gebeutelten Branchen zählt. Doch Totgesagte leben bekanntlich länger, und so trifft sich die Elite der automobilen Technologieschmieden  auf der AUTOCONTACT 2009, um sich auszutauschen und gemeinsam an Zukunftsstrategien zu arbeiten. Nach Oberkapfenberg im letzten Jahr, hat der Veranstalter, die ACstyria Autocluster GmbH, für heuer Stainz im Schilcherland als Treffpunkt auserkoren.

„Starke Steiermark“
Der Rahmen ist nicht zufällig gewählt, die Steiermark ist seit Jahren stark in der Branche  verankert. „Die Automotive Industry befindet sich in einem massiven Wandel. In den nächsten zwei bis drei Jahren sind Änderungen zu erwarten, die langfristigen Trends – wie dem Outsourcing und der Modulfertigung – entgegenlaufen“, erklärt Dr. Gerhard Bittner, Consultant der A.T. Kearney Ges.m.b.H. Im Rahmen der Konferenz am 26. Juni wird er die Ergebnisse der neuen Studie „Starke Steiermark“ vorstellen, bei der neben dem aktuellen „Status Quo“ Stärkefelder und Entwicklungspotenziale ermittelt wurden. Bittner: „Wichtig ist jetzt, nicht durch Personalabbau wichtiges Know-how zu verlieren. Leider werden einige auf der Strecke bleiben, denn bislang haben sich die steirischen Zulieferer auf Premiumhersteller konzentriert, und genau diese haben die größten Probleme.“

Tolles Programm in schönem Ambiente
„Das Besondere an diesem Event ist sicher die Verknüpfung der Kontaktpflege und des Kennenlernens mit fachlichem Input in entspannter Atmosphäre“, freut sich Mag. Karl Pansy, Geschäftsführer des ACstyria, bereits auf den bevorstehenden Termin im Juni. Genau wie im Vorjahr wird auch dieses Mal wieder ein Golfturnier oder für Anfänger ein Schnupperkurs abgehalten, und auch die alternativen Programmpunkte können sich sehen lassen: „Zur Auswahl stehen ein ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining mit dem Auto oder Motorrad, der Besuch des Jagdmuseums Stainz oder des Traktormuseums inklusive Traktorfahrt – sozusagen Mobilität in anderer Form“, zählt Pansy auf. Nach dem gemeinsamen Vergnügen folgt der Ernst, auf der Zukunftskonferenz beleuchten hochrangige Vortragende das Zukunftspotenzial der Steiermark bezüglich der Innovationen und ziehen einen internationalen Vergleich der
Wirtschaft im Bereich der Forschung und Entwicklung. Man darf gespannt sein!

Quelle: Logistik Express Ausgabe 2 | 2009