Die KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG mit Sitz im badischen Achern ist auf Säge- und Lagertechnik für Metall-Langgut spezialisiert. Das Unternehmen ist weltweiter Markt- und Technologieführer für Metallsägemaschinen, halbautomatische und automatische Langgut- und Blechlagersysteme, automatische Handlingeinrichtungen für Metallstäbe, Bleche und Zuschnitte sowie die dazugehörige Software.

KASTO feierte 2014 sein 170-jähriges Bestehen und zählt somit zu den ältesten Familienbetrieben in ganz Europa. 160 Patente, mehr als 140.000 in alle Welt gelieferte Sägemaschinen und über 1.800 installierte Automatiklager zeugen vom Erfolg des Unternehmens. Neben einem Zweigwerk im thüringischen Schalkau verfügt KASTO über Tochtergesellschaften in England, Frankreich, Singapur, der Schweiz und den USA.

Verschiedene Materialien effizient und platzsparend lagern: Das ist der Schwerpunkt des Messeauftritts der KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG auf der LogiMAT 2018 in Stuttgart. Vom 13. bis 15. März können Besucher der internationalen Fachmesse für Intralogistik in Halle 1 auf Stand J11 die Lösungen des weltweit führenden Lager- und Sägetechnik-Anbieters in Augenschein nehmen. Dazu zählt auch das kompakte und standardisierte Turmlager KASTOecostore, das mit seinen variablen System- und Beladehöhen für unterschiedliche Produkte flexibel geeignet ist.

Der KASTOecostore ist in zwei Versionen verfügbar: Zur Lagerung von Langgut oder von Blechen und anderen flächigen Gütern in unterschiedlichen Formaten. Letztere wird auf dem Messestand von KASTO live in Aktion zu sehen sein. Je nach Ausführung kommen als Lastaufnahmemittel Kassetten oder Flachpaletten zum Einsatz. Das automatisierte System punktet durch einen geringen Platzbedarf und hohe Lagerdichte, durch Flexibilität bei der Materialaufnahme, kurze Zugriffszeiten sowie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Anwender können pro Lagersystem bis zu drei unterschiedliche Beladehöhen zwischen 50 und 950 Millimeter definieren. Damit ist das Turmlager für Anwendungen mit einer hohen Materialvielfalt prädestiniert – etwa in Handwerksbetrieben, Werkstätten, Betriebsschlossereien oder als Pufferlager zwischen Produktionsbereichen.

Die Lastaufnahmemittel werden automatisch ein- und ausgelagert und mit einem Hubwerk auf die optimale Be- und Entladehöhe gebracht. Ein zusätzliches Hubmittel wie etwa ein Gabelstapler ist zur Kassettenauslagerung nicht erforderlich. Dies sorgt für kurze Zugriffszeiten und eine ergonomische Arbeitsweise. Die Antriebstechnik ist mit modernen Frequenzumrichtern der Firma Siemens ausgestattet, der Motor ist stationär angebracht. Dies ermöglicht besonders dynamische und präzise Ein- und Auslagervorgänge. Robuste Rollenketten stellen einen langlebigen und wartungsarmen Betrieb sicher. Der Stahlbau besteht aus genormten Walzprofilen und ist gemäß der geltenden Erdbebenrichtlinien dimensioniert. Ein umfassendes Sicherheitskonzept auf Basis eines Safety-Steuerungssystems beugt Fehlfunktionen vor und verhindert kostspielige Stillstandzeiten.

Darüber hinaus verfügt der KASTOecostore serienmäßig über die Maschinensteuerung SmartControl. Diese ist dank eines intuitiven User Interface mit Touchscreen einfach zu bedienen. Das erlaubt schnelles und fehlerfreies Arbeiten, auch bei häufig wechselndem Bedienpersonal. Zudem lässt sich das Lager aufgrund seiner kompakten Abmessungen auch ideal in Maschinennähe installieren. KASTO bietet ein umfangreiches Zubehörsortiment, mit dem sich das Lager an besondere Anforderungen anpassen lässt. Dieses umfasst beispielsweise einen verschiebbaren Stationswagen zur rückseitigen Be- und Entladung sowie Steckbolzen für Paletten und Kassetten zur individuellen Lagerplatzaufteilung.

KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG

Halle 1 / Stand J11

Mehr Informationen unter: www.kasto.com