Böllhoff GmbH

Böllhoff – ein Familienunternehmen in der 4. Generation. 1877 gegründet, gehören wir heute zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Verbindungselementen und Montagesystemen. Als familiengeführtes Unternehmen stehen wir für langfristigen Erfolg – durch hochqualifizierte Mitarbeiter, innovative Produkte und kundenorientierte Dienstleistungen.

Wie die Zukunft der Beschaffung aussieht? Dies präsentiert Böllhoff auf der kommenden LogiMAT: mit der Weiterentwicklung seines Belieferungssystems ECOSIT®. ECOSIT® steht für „ECOnomic Supply In Time“. Böllhoff übernimmt mit diesem Dienstleistungspaket die komplette Lieferkette für seine Kunden: von der Disposition, über Beschaffung, Qualitätsprüfung und Lagerhaltung bis zur Warenverteilung ans Band. Dabei setzt das Unternehmen seit Jahren auf RFID-Technik. Geht eine Ware zur Neige, kann über den einfachen Einwurf des Etiketts in die RFID-Box der Wiederbeschaffungsprozess gestartet werden. So stellt Böllhoff die permanente Verfügbarkeit aller Artikel sicher, zur vollsten Zufriedenheit der Kunden. Für Mario Graßy, ECOSIT® Innovationsmanager bei Böllhoff, steht trotzdem die kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung des Systems im Fokus: „Wir stellen immer wieder alle Teile des Prozesses auf den Prüfstand, von der Bestellauslösung über die Anlieferung bis zum Handling vor Ort.“ Das Ergebnis ist ein weiterer großer Schritt zur vollständig digitalisierten Beschaffung.

Eine der neuesten Weiterentwicklungen ist das ECOPORTAL, welches dem Kunden den Zugriff auf die wichtigsten Daten seines Systems erlaubt. Das Abrufen von Stammdaten, die Einsicht in den Regalbelegungsplan sowie die Möglichkeit, Dokumente herunterzuladen, bieten dem Kunden Transparenz und Unabhängigkeit. Darüber hinaus stellt das Portal umfangreiche Reporting-Möglichkeiten bereit, mit deren Hilfe sich die Effizienz des ECOSIT Systems kontinuierlich steigern lässt. Die neu entwickelte RFID-Box bietet nicht nur ein deutlich größeres Touchdisplay, auch die Interaktionsmöglichkeiten sind größer als je zuvor – vom direkten Datenbankzugriff über die Video-Hotline bis zur zentralen Steuerung der ebenfalls neu eingeführten elektronischen Regaldisplays ECOLABEL. Diese dienen der flexiblen Kennzeichnung der Artikel und beschleunigen über Pick-by-Signal die Prozesse vor Ort. Um Fehlgriffe auszuschließen und das Handling zu vereinfachen, kommt in Zukunft der RFID-Handschuh ECOGLOVE zum Einsatz. Mit jedem Handgriff werden die Informationen des RFID-Transponders ausgelesen und mit dem Auftrag abgeglichen. Der Datenabgleich und die Identifizierung der Artikel passieren so nebenbei und ermöglichen eine lückenlose Nachverfolgung des Produkts von der Fertigung bis zum Band – ganz ohne Mehraufwand. Doch nicht nur bei der Digitalisierung der Beschaffungsprozesse geht Böllhoff voraus. Auch mit neuen Kleinladungsträgern und Paletten wird das Handling vor Ort in Zukunft deutlich vereinfacht.

Die neuen Kleinladungsträger der Behälterserie ECOBIN sind, dank mehrseitiger Eingriffsmöglichkeiten, frei im Regal platzierbar. Die rundum gerundeten Innenkanten des Behälters erleichtern zusätzlich die Entnahme der Artikel. Durch den speziellen Waffelboden können die Behälter außerdem sicher und stabil im Verbund gestapelt werden. Aufgrund ihrer hohen Funktionalität wurde die ECOBIN Serie mit dem Deutschen Verpackungspreis 2018 ausgezeichnet. Zudem machen fahrbare Paletten den Einsatz von Hubwagen in Zukunft überflüssig.

Mehr Informationen unter: www.boellhoff.com/de

Halle 4 / Stand A77 

Firmenverzeichnis: Firmensuche