godesys AG

Mit ERP-Lösungen für kundenorientierte Unternehmen unterstützt godesys den Mittelstand dabei, die Effizienz seiner Mitarbeiter zu steigern, die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Zahlreiche Auszeichnungen wie das „ERP-System des Jahres“ 2009, 2010 und 2011, das TOP PRODUKT HANDEL 2014, 2015 und 2016 oder das Gütesiegel „Software made in Germany“ unterstreichen godesys Position als führender deutscher ERP-Anbieter. Die godesys-Plattform basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch branchenspezifische Funktionalitäten aus. Mehr als 650 Kunden setzen bereits erfolgreich Lösungen aus dem Hause godesys ein. godesys wurde 1992 gegründet, hat seinen Hauptgeschäftssitz in Mainz und weitere Niederlassungen in der DACH-Region.

Omnichannel-Commerce ist der Handelstrend schlechthin. Beim Branchentreff TradeWorld, der im Rahmen der LogiMAT vom 19. bis 21. Februar 2019 in Stuttgart stattfindet, stehen Synergien aus Handels- und Logistikprozessen im Spannungsfeld des Omnichannels im Fokus. Die ERP- und Digitalisierungsexperten von godesys zeigen in Halle 2, Stand D42, wie Handelsunternehmen die Herausforderungen des Omnichannel durchdacht und erfolgreich angehen.

Dreh- und Angelpunkt einer umfassenden Omnichannel-Strategie, die das Potenzial von im Unternehmen vorliegender Daten bestmöglich nutzt, ist ein flexibles und leistungsstarkes ERP-System. Ohne anpassungsstarke Software lassen sich komplexe Retail-Prozesse über die verschiedenen Kanäle hinweg nicht erfolgreich steuern. Erfolgsvoraussetzung: Unternehmen müssen Informationen zu Kunden, Vertriebspartnern, Produkten und Aktionen genau kennen und analysieren, Vertriebskosten reduzieren, Prozesse automatisieren und auf Expertise setzen. Damit Händler sich auf die Umsetzung ihrer Omnichannel-Pläne optimal vorbereiten können, hat godesys im Zuge seiner #digitalnormal-Kampagne einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, der fünf Fragen thematisiert, die Handelsunternehmen in Sachen Omnichannel berücksichtigen sollten.

Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG, erläutert: „Vielerorts werden neue Herausforderungen, beispielsweise mobile Ansätze, immer noch durch Schnittstellen und eigenentwickelte Produkte gelöst. Digitale Geschäftsmodelle benötigen zur erfolgreichen Umsetzung jedoch ein anpassungsfähiges Technologie-Portfolio. Hierzu gehören Preisfindungs- und Gutschein-Engine, die identisch für Shop und ERP ist, integrierte Zahlungsauszifferung der Payment-Dienstleister, integrierte Finanzdaten: Shop, Portal und ERP auf einem quelloffenen Applikationsserver plus Portalplattform. Es geht nicht um möglichst viele Anwendungen, sondern um eine möglichst agile ERP-Plattform, die Erweiterungen und Änderungen problemlos gestattet.“

Mehr Informationen unter: www.godesys.de

Halle 2 / Stand D42 

Firmenverzeichnis: Firmensuche