SAP Deutschland SE & Co.KG

Auf der LogiMAT 2019 vom 19.-21. Februar 2019 in der Messe Stuttgart wird sich die SAP mit ihren innovativen Technologien für eine leistungsstarke und zukunftsfähige Lager- und Transportlogistik, regelkonforme Zoll- und Außenwirtschaft sowie ihren digitalen Innovationen aus den Bereichen IoT, Machine Learning und Blockchain in Halle 8, Stand B55 präsentieren. Wir stehen an einem wichtigen technologischen Wendepunkt: Alles wird miteinander vernetzt. Neue Produkte werden 5- bis 10-mal schneller entwickelt und Unternehmen können sich nur am Markt behaupten, wenn sie neue Geschäftsmodelle schaffen und mit Daten Mehrwert für Kunden generieren. Zukunftsfähig sind nur Unternehmen, die sich technologisch und bezogen auf die Business-Prozesse innovativ aufstellen. Hier unterstützt SAP ihre Kunden mit einem ganzheitlichen Logistikkonzept. Die nächste Generation ERP – SAP S/4HANA – integriert Machine Learning und Predictive Analytics in zentrale Geschäftsprozesse. Es stellt Kunden die Innovationen zur Verfügung, die sie zur Umsetzung eines intelligenten Unternehmens benötigen. Die intelligente Enterprise Suite, intelligente Technologien und die digitale Plattform sind die drei Schlüsselbestandteile auf dem Weg dahin. Erleben Sie vor Ort, wie Sie die dafür notwendigen effizienten und agilen Logistikprozesse schaffen – mit unserer integrierten Supply Chain Execution Platform sowie intelligenten Technologien wie IoT, künstliche Intelligenz und Blockchain.

Die Supply Chain Execution Platform beinhaltet als Grundlage für integrierte und vernetzte Logistikprozesse SAP TM und SAP EWM integriert mit Track-and-Trace-Lösungen der SAP. Durch die tiefe Verankerung von SAP TM und SAP EWM in SAP S/4HANA sind ganz neue Optimierungsmöglichkeiten gegeben. So können beispielsweise Verkäufer die Transporteinheiten eines Auftrags simulieren und so spezifische Rabatte gewähren, um LKWs beim Transport optimal zu nutzen. Bei der effizienten Umsetzung von Transportaufträgen spielt der Hof als Verbindung zwischen Produktion, Lager und dem Transport der Güter eine entscheidende Rolle. SAP Yard Logistics vereinfacht und steuert Transportabläufe durch eine autarke Zufahrtskontrolle mithilfe einer automatischen Kennzeichenerkennung.

Das cloudbasierte Netzwerk SAP Global Track and Trace für Prozess- und Produktereignisse hilft Logistikern, schon vor der Ankunft der Waren einen Überblick über den Produktzustand, wie z.B. die Einhaltung der Temperatur oder die Abwicklung des Transports einzusehen und entsprechend zu reagieren. Die Cloud-Solution SAP Asset Intelligence Network (AIN) und die Software-as-a-Service-Lösung SAP Logistics Business Network (LBN) zeigen eine immer größere Präsenz am Markt. Als Geschäftsnetzwerk vereint das SAP Asset Intelligence Network Informationen von Herstellern, Dienstleistern und Anlagenbetreibern auf einer Cloud-basierten Plattform. Das steigert die Effizienz und senkt das Risiko beim Betrieb der Anlagen. SAP Logistics Business Network ermöglicht es Geschäftspartnern in der Logistik (Verladern, Spediteuren und Logistikdienstleistern und weitere), logistische Prozesse gemeinsam abzuwickeln, einschließlich der Frachtausschreibung und der Unterbeauftragung von Frachtaufträgen. LBN wird auf der SAP Cloud Platform ausgeführt, die von SAP gehostet, betrieben und verwaltet wird.

Mehr Informationen unter: www.sap.de/scm

Halle 8 / Stand B55 

Firmenverzeichnis: Firmensuche