Die AM Logistic Solutions GmbH mit Sitz in Offenau (Baden-Württemberg) ist Lösungsanbieter für die Automatisierung der Intralogistik – von Kleinteilen bis hin zu Schwergut.

Das deutsche Unternehmen konzipiert und realisiert auch als Generalunternehmer Logistikprojekte, die sämtliche am Markt verfügbaren Intralogistiksysteme integrieren: Automatische Kleinteilelager (AKL), AutoStore, Co-Bots, autonome mobile Roboter (AMR), Regalbediengeräte und Shuttle. Fördertechnik, IT-Lösungen, Retrofit-Sanierungen sowie 24/7-Anlagenservice und Wartung runden das Leistungsportfolio ab. AM Logistic Solutions ist ein Tochterunternehmen der niederländischen Royal Reesink Gruppe und Teil der Reesink Logistic Solutions Division.

Palettieren, Depalettieren, Mengen prüfen, einzelne Artikel einlagern oder entnehmen: Mit dem RiCO-bot von AM Logistic Solutions können Lagerbetreiber ihre Prozesse weitergehend automatisieren. Der mit einem Knickarm ausgestattete RiCO-bot orientiert sich über eine 3D-Optik selbstständig und kann somit Kleinteile autonom erkennen und handhaben. Damit bietet die Lösung die Möglichkeit, Lagertechnologien wie ein Automatisches Kleinteilelager (AKL), ein Shuttle-System oder AutoStore sinnvoll zu erweitern und die über die Systemleistung hinaus reichenden Prozesse in Wareneingang und Versand ebenfalls zu automatisieren.

Flexible Konfiguration: Dafür ist der RiCO-bot flexibel und modular ausgelegt und kann sowohl mit unterschiedlicher Armlänge als auch verschiedenartigen Greifern ausgestattet werden. Darüber lässt sich der Roboter optimal auf das jeweilige Einsatzszenario anpassen – von der Einzelstückentnahme aus Tablaren und Behältern bis zur Ein- und Auslagerung von Ganzgebinden. „Wir haben RiCO-bot mitentwickelt, um unseren Kunden mehr Flexibilität bei der Ausführung personalintensiver Tätigkeiten im Wareneingang oder der Kommissionierung zu bieten“, erklärt Musa Cigdem, Head Of Sales bei AM Logistic Solutions. „Mit dem System können unsere Kunden ihre Leistungsfähigkeit exakt steuern und so insbesondere Saisonspitzen und Verkaufshöhepunkte sicher bewältigen.“

Automatische Prozesse verknüpfen: Der Einsatz von RiCO-bot erlaubt eine gezielte Skalierung dieser Prozesse. „Damit dynamisieren wir auch eher statische Anlagen wie ein AKL und bieten einen Einstieg in die vollständige und vollumfängliche Prozessautomatisierung“, betont Musa Cigdem. Als Generalunternehmer für Lagerautomatisierung integriert AM Logistic Solutions den RiCO-bot in Bestandsanlagen und verknüpft außerdem Nebensysteme wie Kartonöffner oder Kartonaufrichter, Drucker für Versandlabels und Brandings, sowie Pufferzonen über eine automatische Förderstrecke mit dem RiCO-bot. „In Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen aus der Intralogistik haben wir uns über die Anforderungen und den Bedarf ausgetauscht; RiCO-bot ermöglicht die Planung einer durchgehenden Auftragsabarbeitung 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Damit bieten wir ein wichtiges Bindeglied für physische Prozessschnittstellen, das wir zudem mit jedem IT-System verknüpfen können“, resümiert Musa Cigdem.

Mehr Informationen unter: www.amlogisticsolutions.de

Halle 1 / Stand B31