Bei avus Services kommen unterschiedlichste Menschen mit ihren vielfältigen Skills zusammen: von “Software-Spezies” über “Kreativköpfe” bis hin zu “IT-Gurus”. Unser Know-how liegt in der Ortung (GPS) und Identifikation (RFID, NFC, Barcode).

Dabei lieben wir es, logistische Abläufe zu automatisieren und originelle Ideen unserer Kunden gemeinsam erfolgreich bis zur fertigen Komplettlösung weiterzuentwickeln und umzusetzen. Unsere effizienten RFID-Lösungen zur Prozessoptimierung sind in unterschiedlichsten Branchen im Einsatz. 2001 gegründet, bündelt avus als persönlicher Systemintegrator ein immenses Expertenwissen für RFID sowie Software-Entwicklung und IT-Security.

Das auf Identifikation und Ortung spezialisierte Systemhaus avus Services präsentiert auf der LogiMAT die aktuelle Version der avus RFID-Manschette. Mit dem innovativen Wearable werden Kommissionierprozesse effizient und handfrei. Zudem stellt avus gemeinsam mit der Seuster KG eine durch Schnelllauftore abgeschirmte RFID-Kabine zur Pulkerfassung von Objekten vor. Die von avus entwickelten RFID-Lösungen optimieren logistische Abläufe für nahezu alle Branchen. Ganz egal, ob es dabei um die Themen Inventur, Kommissionierung, Ladungsträgermanagement oder Lagerplatz-erkennung, Qualitätsmanagement, Verladekontrolle oder Warenein- und Warenausgang geht. Mehr als 16 Jahre Expertenwissen zu Tracking & Tracing stecken in den avus Lösungen – anzutreffen auf dem Gemeinschaftsstand des Industrieverbands AIM e.V. in Halle 4 Stand 4D05.

Neben der smarten RFID-Manschette, die das manuelle Kommissionieren, ohne Scanner in die Hand zu nehmen, effektiv und fehlerfrei macht, gibt avus Einblick in ausgewählte RFID-Konzepte für branchenübergreifende Anforderungen. Vorgestellt werden avus Gate-Lösungen zur vollautomatischen Erfassung von Ladungsträgern und sonstigen Objekten im Wareneingang und -ausgang, umgesetzt mit der avus Middleware. Zudem wird das speziell für Transport und Logistik entwickelte avus Wechselbrückenmanagement präsentiert. Damit wird ein lückenloser Überblick über Lkw-Flotten – ebenfalls vollautomatisch – gewährleistet sowie die Verfolgung von Chassis oder Aufliegern ermöglicht.

Die neu entwickelte RFID-Erfassungskabine, die den Scanbereich vom restlichen Lager abschirmt, ist ein Kooperationsprojekt mit der Seuster KG. Der Prototyp wird auf dem Stand 9A11 der Seuster KG gezeigt. Darüber hinaus referiert Dr. Wilfried Weiss, Geschäftsführer der avus Services GmbH, im Rahmen der Fachforen zum Thema „Waren in Bewegung / Digitale Transformation mit RFID“. Der Beitrag findet am 2. Juni um 13.20 Uhr auf dem AIM-ident-Expertenforum in der LogiMAT Arena – Atrium, Eingang Ost statt.

Mehr Informationen unter: www.avus-services.de

Halle 4 / Stand D05