Durwen ist Ihr Partner für alle Fragen rund um die Intralogistik mit Gabelstaplern. Das 1947 gegründete Unternehmen mit Sitz in Plaidt ist seit mehr als 75 Jahren im Maschinenbau tätig und gehört heute mit seinem weltweiten Händler- und Servicenetz zu den führenden Anbietern von Anbaugeräten für Gabelstapler und andere Flurförderzeuge.

Durwen hat sich seit 2017 weiter vergrößert. Das Firmengelände mit zwei Produktionsstandorten in Plaidt und Mayen umfasst eine Größe von über 50.000 Quadratmetern. Derzeit beschäftigt Durwen rund 340 Mitarbeiter.

Durwen hat am 6. April 2021 den ersten Spatenstich für das bisher größte Bauprojekt in seiner Geschichte gesetzt. Am Hauptsitz in Plaidt werden drei neue Hallen entstehen. Die Pläne dafür wurden bereits 2017 gemacht, als die Erweiterung zusammen mit einem früheren Bauprojekt genehmigt wurde.

Die neuen Erweiterungshallen 21,22 und 23 verfügen über eine zusätzliche Fläche von 3.500 Quadratmetern und werden zusätzlichen Platz für die Bearbeitung sowie ein Lager mit Entladebereich für die Materialversorgung bieten. In den Hallen 21-23 werden insgesamt sechs Portalkräne installiert, zwei davon mit einer Tragfähigkeit von 5 Tonnen und vier mit einer Tragfähigkeit von 6,3 Tonnen. Die Fertigstellung des Baus ist für Frühjahr 2022 geplant und wird danach in die Produktion eingegliedert.

Um der gestiegenen Nachfrage nach Anbaugeräten Rechnung zu tragen, ist die Durwen Maschinenbau GmbH natürlich auch auf der 18. Internationalen Fachmesse LogiMAT vertreten, die vom 31. Mai – 2. Juni 2022 in Stuttgart stattfindet. Auf ca. 120 qm Ausstellungsfläche können sich die Messebesucher über das Unternehmen und seine Produktpalette informieren.
Eine Auswahl der wichtigsten Anbaugeräte werden als Exponate auf dem Messestand zu sehen sein, wie z.B. die Durwen Zinkenverstellgeräte mit SmartForks als Plug-in-Play-Lösung, die Papierrollenklammer in 180°-Ausführung und Zinkenverstellgeräte in Kombination mit Teleskopgabelzinken. Mit Hilfe der SmartFork-Lösungen bedienen wir das Thema Sicherheit und Unfallprävention im Bereich der Intralogistik.

Weitere Innovationen sind der Durwen Klemm-/Abschieber und die Schneidballenklammer. Diese wird zum automatisierten Entdrahten von verschiedensten Ballen eingesetzt, welche beispielsweise in der Altpapier- und Recyclingindustrie verwendet werden. Nach Öffnen der Klammerfunktion fällt das Ballenmaterial in den entsprechenden Behälter, die Drahtreste bleiben in der Greifeinheit stecken und können entsorgt werden.

Mehr Informationen unter: www.durwen.de

Halle 10 / Stand B39