Die flexlog GmbH setzt mit Ihrer Produktpalette neue Standards in Sachen Flexibilität, Kompatibilität, Leistungs- und IIoT-Fähigkeit für modernste Steuerungstechnik und Materialflusssysteme in der Fördertechnik. Die gesamte Hard- und Softwareentwicklung findet im eigenen Haus statt, mit dem Fokus dem Kunden eine flexible, individualisierbare und skalierbare Lösung zu bieten.

Die auf hochflexible und dezentrale Steuerungskonzepte spezialisierte flexlog GmbH präsentiert neben ihren intelligenten Steuerungen für Intralogistiksysteme erstmalig auch ihre IIoT-Plattform HORIZON als modulare und plattformunabhängige Lösung zur Visualisierung und Optimierung von Fördertechnikanlagen auf der Logistikmesse LogiMAT.

Flexlog ist Ansprechpartner für intelligente Anlagenplanung, flexible Steuerungskonzepte, dezentrale Materialflusssysteme und moderne Softwarelösungen in der Intralogistikbranche. Flexlog stellt aus in Halle 5 am Stand D75.  

Um Inbetriebnahmezeiten zu verkürzen, Prozesse zu optimieren und kosteneffiziente und flexiblere Intralogistiklösungen zu etablieren, entwickelt die flexlog GmbH hochflexible, dezentrale und intelligente Steuerungskonzepte, Fördertechniksysteme und IIoT-Softwarelösungen.

Das Profinet und Ethernet/IP fähige Steuerungsmodul flexbox bietet alles vom einfachen I/O Modul bis hin zur Plug & Play fähigen, dezentralen Steuerung und dezentralem Materialflussrechner – selbst bei komplexesten Fördersystemen. Zur schnellen und einfachen Vernetzung von Systemen und Feldkomponenten mittels Funkverbindung dient das WLAN-Modul Space. Space ist die Lösung zur Anbindung aller externer Gewerke und jeglicher Peripherie für Fahrerlose Transportsysteme. Alle Produkte lassen sich über einen integrierten Webserver konfigurieren, sodass der Implementierungsprozess kundenseits eigenständig umsetzbar ist.

Mit der IIoT-Plattform HORIZON bietet flexlog eine ganzheitliche Komplettlösung zur Visualisierung und Optimierung von Fördertechnikanlagen. Durch den modularen Aufbau wird dem Kunden eine individualisierbare und zugleich skalierbare Softwarelösung für dessen Intralogistikanwendung geboten. Die Module Anlagenvisualisierung, Materialflussrechner, Wartungssystem, Ticketsystem und Prozessanalyse sind standardisiert und können je nach Bedarf und Anforderung vom Kunden ausgewählt und ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand auf dessen Anlage angepasst werden. Auf diese Weise macht flexlog bestehende Fördersysteme IIoT-Ready, ermöglicht die Integration von Neuanlagen und Fremdsystemen und bietet eine skalierbare IIoT-Plattform nach Baukastenprinzip. Alles hochflexibel, ganz nach flexlog Art: Herstellerunabhängig, systemübergreifend, anwendbar auf beliebigen Endgeräten oder nativer iOS App.

Mehr Informationen unter: www.flexlog.de

Halle 5 / Stand D75