Hubtex ist der international führende Hersteller von spezialgefertigten Flurförderzeugen, Seitenstaplern und Sondergeräten für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern.

Ihr Einsatz dient dem effizienten Materialfluss und Warenumschlag bei engsten Gangverhältnissen von Produktions- und Handelsunternehmen. Umfassende Beratung, weltweiter Service und Innovationsstärke zeichnen Hubtex aus. So hat das 440 Mitarbeiter starke Unternehmen mit Hauptsitz in Fulda für jede Kundenanforderung die passende Lösung: von der Basisversion über die kundenspezifische Lösung bis hin zur individuellen Spezialentwicklung.

Im Schwerlasthandling gibt es keine Lösungen von der Stange. Daher setzt Hubtex bei seinen Produktfamilien PhoeniX (bis 30 t) und SF-X (bis 65 t) auf eine integrative Beratung. Themen wie Automatisierung, Lageroptimierung und Energiemanagement fließen in die Planung des Kundenfahrzeugs ein – speziell bei AGV. Wie Hubtex-Berater einen kompletten Produktlebenszyklus begleiten, erfahren Besucher der LogiMAT vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 an Stand D05 (Halle 10).

Hubtex begleitet Kunden von der Lösungsidee bis zum eventuellen Retrofit nach einigen Jahren Laufzeit. „Wir haben zwar einige standardisierte Produktbaukästen, beziehen aber jede Kundenanforderung und die individuelle Lagerumgebung mit in die Beratung ein“, erklärt Hans-Joachim Finger, Geschäftsführer Vertrieb und Einkauf bei Hubtex. „Die LogiMAT 2022 ist eine schöne Gelegenheit, nochmal ins persönliche Gespräch mit Unternehmen verschiedener Branchen zu kommen und sich über deren aktuelle Herausforderungen auszutauschen.“ Teil- oder vollautomatisierte Transportfahrzeuge, die Optimierung des Lagerumfelds sowie ein „grünes“ Energiemanagement sind dabei immer wichtigere Themen.

PhoeniX: 30 t und noch mehr: Natürlich stellt Hubtex auch seine Flaggschiffproduktreihe PhoeniX in Stuttgart vor: zwei Exponate aus dem Baukasten für Elektro-Mehrwege-Seitenstapler mit Tragfähigkeiten bis zu 30 t sind mit dabei. Eyecatcher am Stand ist der PhoeniX aus der Serie 2831. Das Handling großvolumiger Lasten bis 5 t, z.B. bei Plattenwerkstoffen in der Holzindustrie, ist sein Spezialgebiet – im und außerhalb des Lagers. Alle Fahrzeuge der PhoeniX-Reihe lassen sich unkompliziert automatisieren. Speziell im Handling von Kunststoff- und Aluminiumprofilen bei Fenster- und Türenherstellern sind bereits einige PhoeniX-Modelle als AGV im Einsatz. Für 2022 hat sich Hubtex in diesem Bereich eine noch höhere Integrationstiefe in die Softwaresysteme der Kunden auf die Fahnen geschrieben. Zudem werden 2022 bestehende Fahrzeugserien mit über 30 t Tragfähigkeiten sukzessive durch PhoeniX-Lösungen ersetzt. Alle Modelle verfügen standardmäßig über eine elektrische Lenkung, die bereits im Stand für einen niedrigeren Energieverbrauch und reduzierte Emissionen sorgt.

SFX: selbstfahrender Plattformtransporter bis 65 t: Zweiter Schwerpunkt der Messe ist der im Sommer 2021 vorgestellte SFX-Baukasten. Erstmalig für ein Fachpublikum sichtbar, zeigt sich der neue selbstfahrende Plattformtransporter in den Traglastvarianten 25 t, 40 t und 65 t. Er ist für den Innen- und Außenbereich konzipiert. Die Basis des Transporters lässt sich dank ihrer modularen Bauweise mit verschiedenen Lenksystemen und einem Plattformhub ausstatten. Der SFX-Baukasten ist für manuelle Anwendungen entwickelt und kann in weiteren Stufen zu einem AGV ausgebaut werden.

Mehr Informationen unter: www.hubtex.com

Halle 10 / Stand D05