Die Liftkon GmbH ist ein Start-Up-Unternehmen mit Sitz in Ebersbach an der Fils. Als Systemlieferant für elektronische Seilbalancer legt das Unternehmen den Fokus auf Heben und Senken.

Das Team mit viel Erfahrung in Handhabungstechnik, wirft einen neuen Blick auf das Ganze und bringt zukunftsweisende Ideen ein. So entstand Wizard, ein elektronischer Seilbalancer, der als Schienen- oder Säulengerät ausgeführt werden kann und bis zu 600 kg hebt. Liftkon wurde 2018 gegründet und bietet hohe Kompetenz für Lösungen in der Handhabungstechnik.

Auf der LogiMAT 2022 in Stuttgart präsentiert LIFTKON seine neueste Entwicklung aus der Handhabungstechnik. Das Handhabungsgerät der LIFTKON GmbH ist ein elektronischer Seilbalancer namens Wizard. Dieser wurde so getauft, weil sein Name so gut ausdrückt, was er ist. Ein starker Magier. Ein Zaubermeister. Manch einem zaubert er sogar ein Lächeln ins Gesicht. Es gibt ihn als Schienen- oder Säulengerät für verschiedene Gewichtsklassen bis 600 kg und er überzeugt mit vielen technischen Details. Wie z.B. einem Gelenkarm aus Aluminium, der vollständig gestreckt, also auf der ganzen Länge nutzbar ist und der Bedienperson durch weniger Torsion und geringere Bedienkräfte das Arbeiten erleichtert. Vorteilhaft sind die am Bediengriff und der Säule integrierten Drehdurchführungen, welche ein endloses Drehen der aufgenommenen Last und des Auslegerarms ermöglichen.

Eine integrierte Messzelle perfektioniert das Laufverhalten von Wizard genauso wie hochwertige Lager im inneren und äußeren Armsegment. Diese sind durch ein standardmäßig eingebautes doppeltes Mittelgelenk verbunden. Dadurch kann jeder Punkt innerhalb des Armradius angefahren werden. Programmierbare Ein- / Ausgänge (I/Os) an Bedienkopf und Antrieb sind bei LIFTKON Standard.

Die Geräte hat man intensiv weiterentwickelt und dabei die Erfahrungen des LIFTKON-Teams sowie das Feedback von Kunden einfließen lassen. Dadurch dass LIFTKON den Fokus auf die Grundgeräte legt, wird ein optimales Preis-Leistungsverhältnis geboten. Trotz der schwierigen, coronageprägten Jahre 2020/21 wurden die anspruchsvollen Verkaufsziele erreicht. Diese definieren sich bei LIFTKON über die Anzahl der verkauften Geräte und die dazugewonnenen Marktanteile. Der Vertrieb läuft dabei bevorzugt über nationale und internationale Wiederverkäufer und Vertriebspartner sowie über Engineering-Unternehmen. Aber auch Endkunden werden beliefert.

Eine Weiterentwicklung der Grundgeräte ist das Schienengerät W600 R. Eine Neuentwicklung, die Lasten bis max. 600 kg heben kann. Entstanden aus Kundenanforderungen, bei denen schwere Lasten bis 600 kg umzusetzen sind, aber noch keine optimalen Lösungen gefunden wurden. W600 R kann also deutlich mehr heben als die bisherigen Geräte, punktet aber ansonsten mit den gleichen technischen Eigenschaften wie seine Geschwistermodelle.

Mehr Informationen unter: www.liftkon.de

Halle 7 / Stand D50