LUIS Technology ist ein 1999 in Hamburg gegründetes Unternehmen mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (inklusive LUVIS AI), das individuelle Sicherheitslösungen im Bereich Kamera-Monitor- Systeme und Fahrassistenzsysteme für Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen bietet.

Als Partner der Initiative „Aktion Abbiegeassistent“ (#IchHabDenAssi) des deutschen Bundesverkehrsministeriums setzt sich LUIS mit seinem Produktportfolio für eine deutliche Reduzierung von Unfällen, Verletzten und Sachschäden im Straßenverkehr ein. Die LUIS-Tochtergesellschaft LUVIS AI GmbH entwickelt Hard- und Software-Lösungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz für mobile Arbeitsmaschinen.

Das international erfolgreiche Technologie-Unternehmen aus Hamburg wurde gerade unter die Wachstumschampions von FOCUS Business gewählt. Die Treiber ihrer Innovationen sind Technologien aus den Bereichen Sicherheit und Künstliche Intelligenz. Aus beiden Bereichen haben die Experten Neuigkeiten auf der LogiMAT dabei: Von Machine Vision-KI-Lösungen bis zu individualisierbaren Kamera-Monitor-Systemen für Flurförderzeuge.

Auf der LogiMAT präsentiert LUIS Technology ein Portfolio, das Sicherheit im wahrsten Sinne rundum in den Blick nimmt. Neben reinen Kamera-Monitor-basierten Sichtlösungen ergänzt LUIS diese mit intelligenter Bildauswertung (Deep Learning). Passive Sichtsysteme werden so zu aktiven Assistenten, die gerade in engen Fahrsituationen die Sicherheit rund um Flurförderzeuge deutlich erhöhen. So kombiniert das digitale 360°-Kamerasystem von LUIS erfolgreich die 360-Grad-View-Technologie und Personenerkennung mit Hilfe künstlicher Intelligenz (Deep Learning).

Das 360-Grad-System von LUIS Technology fusioniert die Bilder von vier hochauflösenden Kameras zu einer Vogelperspektive in Echtzeit und mit brillanter Übersichtlichkeit von Fahrzeug und Umgebung. Zusätzlich errechnet die leistungsstarke CPU-Einheit auch eine 3-D-Darstellung von Fahrzeug und Umgebung. Die Technologie bringt eine deutlich verbesserte Sicht und räumliche Orientierung.

Eine ähnliche Neuigkeit ist die LUIS Edge AI Kamera. Speziell für den Einsatz an Flurförderzeugen hat LUIS eine robuste und intelligente Kamera mit aktiver Personenerkennung entwickelt. Wo klassische Sensoren wie Ultraschall und Radar an ihre Grenzen kommen, z. B. bei engen Industrielagen, kommt die LUIS EDGE AI CAM zum Einsatz.

Eigens trainierte Netze sind optimiert für Personen in Arbeits- bzw. Schutzkleidung. Die Warnung kann akustisch und / oder auf einem der LUIS Monitore mittels farbiger Markierung (Bounding Box) dargestellt werden. Über die Definition von Gefahrenzonen und mit einem mehrstufigen Warnkonzept können zum einen zu häufige Alarme reduziert und kann zum anderen bei einer drohenden Gefahr effektiv gewarnt werden. Die Einbindung weiterer Tiefensensoren ist möglich.

Die LUIS EDGE AI CAM wird wie alle Kameras nach den anspruchsvollen Automotive-Anforderungen bezüglich Temperaturbeständigkeit, Staub- und Wasserdichte sowie Vibration und Schock gem. ISO qualifiziert. Martin Groschke, geschäftsführender Teilhaber von LUIS, sieht das Unternehmen auf der LogiMAT perfekt platziert als starken Partner der Intralogistik-Branchen: „Mit der Edge AI Kamera und dem 360°-System mit Personenerkennung haben wir zwei Innovationen entwickelt, die insbesondere an Flurförderzeugen die Sicherheit deutlich erhöhen können, ohne die Fahrer mit ständigen Fehlalarmen zu überfordern. Mit beiden Systemen setzen wir neue Maßstäbe. Für uns als Spezialisten für customized solutions ist die LogiMAT als größtes Forum der Intralogistik das ideale Forum.“

Mehr Informationen unter: www.luis.de

Halle 1 / Stand F06