Die Magazino GmbH entwickelt und baut intelligente, mobile Roboter, die ihre Umgebung wahrnehmen und selbst Entscheidungen treffen. Die autonomen Roboter arbeiten parallel zum Menschen und machen Prozesse in den Bereichen E-Commerce-, Fashion- und Produktionslogistik flexibler und effizienter.

Mit über 100 Mitarbeitern am Standort München stellt Magazino das größte Advanced Robotics-Team in Europa. Zu den Investoren von Magazino gehören die Jungheinrich AG, Körber AG, Zalando und Fiege Logistik.

Das Robotikunternehmen Magazino zeigt auf der Fachmesse LogiMAT 2022 erstmals öffentlich die serienreife Version des mobilen Roboters SOTO. Der vollständig autonom arbeitende Roboter SOTO automatisiert die Materialversorgung in der produzierenden Industrie und bringt Kleinladungsträger (KLT) vom Lager   bis zur Montagelinie – ganz ohne manuelle Zwischenschritte. Der Roboter ist bereits in mehreren Pilotprojekten im Einsatz, u.a. bei VEGA Grieshaber und ZF Friedrichshafen. Während die Fertigungslinien in der produzierenden Industrie heute hochgradig automatisiert sind, findet die Versorgung mit Nachschub überwiegend noch manuell statt.

Routenzüge oder einfache Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTS) skalieren häufig nicht wirklich, da beim Be- oder Entladen jeweils wieder manuelle Arbeit erforderlich wird. SOTO kombiniert die elementaren Prozessschritte in einer einzigen, vollständig autonomen Lösung: die Aufnahme von unterschiedlich großen KLT, der autonome Transport von mehreren KLT von Quelle zu Senke sowie die Abgabe in Durchlaufregale auf unterschiedlichen Höhen.

Das Einsammeln von Leergut sowie die Rotation von Kleinladungsträgern um 90° bis 180° gehören ebenfalls zum Fähigkeiten-Repertoire des neuen Roboters. Gemeinsam mit mehreren Entwicklungspartnern aus der deutschen Industrie hat Magazino den bisherigen Prototyp des Roboters SOTO in den letzten Jahren ausgiebig getestet und komplett überarbeitet. Zu den neuen Fähigkeiten gehören ein gesteigertes Objektgewicht von bis zu 20 Kilogramm pro KLT, eine Transport-Kapazität von bis zu 24 KLT im Fahrzeug sowie ein verfeinerter, omnidirektionaler Antrieb.

Zudem wurde der Greifer überarbeitet, die Verkabelung robuster gestaltet und Touchdisplays am Fahrzeug angebracht wodurch auch eine direkte Kommunikation mit dem Fahrzeug möglich ist. Computervision und zahlreiche Sensoren ermöglichen dem Roboter ein Verständnis der Umwelt sowie eine freie Navigation – auch in einer dynamischen Umgebung, in der sich permanent Menschen, Flurförderzeuge und andere autonome Fahrzeuge bewegen.

Der Einsatz künstlicher Intelligenz sowie eine Vernetzung per Cloud lassen die Roboter aus ihren Erfahrungen lernen, Erkenntnisse über Änderungen in der Umwelt austauschen und somit stetig robuster und leistungsfähiger werden. Bei ZF Friedrichshafen und VEGA Grieshaber ist der Roboter SOTO bereits im Piloteinsatz.

Bereits 2018 gewann der Prototyp des Roboters auf der LogiMAT Messe die Auszeichnung “Bestes Produkt” – nun steht der Einsatz großer Flotten der serienreifen Produktversion an. Am Messestand von Magazino (Halle 5, Stand D55) können Besucher den Roboter live in Aktion erleben.

Mehr Informationen unter: www.magazino.eu

Halle 5 / Stand D55 

Eingang Ost / Stand EO07