Die PASS Logistics Solutions AG ist innerhalb der PASS Consulting Group auf IT-Lösungen und IT-Consulting für die Transportlogistik spezialisiert. Durch den gezielten Einsatz von Logistik-Software und die Verwendung von praxiserprobten Lösungsbausteinen und Frameworks führt sie die Logistik 4.0 bzw. Industrie 4.0 gemeinsam mit ihren Kunden zum Erfolg.

Dabei begleitet die PASS Logistics Solutions den Einführungsprozess der Software von der Anforderungsanalyse bis zum operativen Betrieb. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Produktentwicklung bietet sie ein umfangreiches Portfolio an Apps und Anwendungen rund um das Thema Transportlogistik. Die IT-Lösungen finden Anwendung in der strategischen sowie operativen Planung, bei der Abwicklung und beim Controlling. Zum Selbstverständnis gehört: „Wir liefern Ihnen Logistik-Lösungen und nicht nur Logistik-Software“.

Bei der PASS Logistics Solutions AG dreht sich am Gemeinschaftsstand des Clusters Mobility & Logistics in Halle 8, Stand C55 alles um Lösungen für eine nachhaltige Transportlogistik. Schwerpunkte liegen bei der LogiMAT u. a. auf der Optimierung der letzten Meile sowie dem transparenten Umgang mit dem Thema CO2-Emission.

Nachhaltigkeit und CO2-Reduzierung sind auf der LogiMAT 2022 zentrale Themen. In diesem Kontext präsentiert PASS das neueste Release seiner Tourenplanungslösung MAPSERVICES. Das cloudbasierte Tool unterstützt Transportdienstleister und Fuhrparkbetreiber, ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern. Hebel ist der neuentwickelte Algorithmus PASS Optimization Service (POS), der eine kosteneffiziente und umweltbewusste Tourenplanung sowie Optimierung ermöglicht. Er verbessert dabei nicht nur die Auslastung, sondern weist auch das benötigte bzw. eingesparte CO2 aus.

Für eine ökologische Gestaltung der City Logistik, sprich der letzten Meile, hat PASS zudem einen auf Lastenfahrräder und Elektrofahrzeuge abgestimmten Algorithmus integriert. Dieser berücksichtigt neben speziellen Routing-Regeln individuelle Parameter wie z. B. Akku-Reichweite, modellabhängige Durchschnittsgeschwindigkeiten oder Transportkapazität. Das – verglichen mit Verbrenner-Fahrzeugen – weniger verbrauchte CO2 weist MAPSERVICES separat aus. Im nächsten Schritt ist geplant, das Tool um ein CO2-Konto zu erweitern, in dem das eingesparte Kohlenstoffdioxid dokumentiert und bilanziert werden kann. Im Gegensatz zum Negativtrend „Greenwashing durch Zertifikatskäufe“ ist damit ein deutlich transparenteres und nachhaltigeres Handeln sichergestellt.

Dazu ergänzend arbeitet PASS im Rahmen des gemeinsam mit der Universität Würzburg initiierten Forschungsprojekts „FaST-KI“ aktuell an präzisen Fahr- und Standzeitprognosen für die KEP-Branche. Ziel ist, die Qualität von Zustellprozessen auf der letzten Meile zu verbessern – durch auf künstlicher Intelligenz basierende Technologien und selbstlernende Algorithmen. Neben den leichtgewichtigen MAPSERVICES hat PASS auf der LogiMAT seine Enterprise-Tourenplanungssoftware PLANTOUR im Gepäck, die auch komplexe dispositive Geschäftsprozesse abdeckt. Beide Lösungen nutzen die identischen Technologien und Algorithmen.

PLANTOUR verbindet dabei die Vorteile einer individualisierbaren Standardsoftware mit Cloud Services und erfüllt damit auch komplexe Anforderungen. MAPSERVICES ist als Cloud-Lösung aufgesetzt, die sowohl über eine REST-API-Schnittstelle direkt in ein Vorsystem integriert als auch mit eigenem Web-Frontend genutzt werden kann. Neu sind u. a. ein tageszeitabhängiges Routing unter Berücksichtigung historischer Geschwindigkeitsprofile, eine Mehrtagesplanung sowie ein automatisches Auftragssplitting bei großen Mengen.

Mehr Informationen unter: www.pass-consulting.com

Halle 8 / Stand C55