Prime Vision steht dafür, erstklassige Lösungen zu entwerfen und zu entwickeln, um zeitbewusste Unternehmen bei der Automatisierung von Sortierprozessen zu unterstützen. Sie bringen Computervision und Robotik zusammen, um Post- und Paketdienste sowie E-Commerce-Geschäfte zu verbessern. Gemeinsam mit seinen Kunden denkt Prime Vision voraus und handelt entsprechend, um langfristige Beziehungen aufzubauen.

Prime Vision, globaler Spezialist für Computer-Vision-Integration und Robotik für Logistik und E-Commerce, wird sein Roboter-Sortiersystem vorführen. Die „Robin“-Roboter von Prime Vision verwenden die neuesten Erkennungs-, Identifikations- und Robotiktechniken, um die Automatisierung von Sortierprozessen zu optimieren. Derzeit sind die Roboter an Kundenstandorten in verschiedenen Ländern in Betrieb. Prime Vision stellt in Halle 7 an Stand A49 aus.

Als eine der neuesten Innovationen des Unternehmens wurden die Robins entwickelt, um den Sortierbetrieb schnell zu erweitern und Sortier- oder Fulfillment-Zentren dabei zu unterstützen, flexibel und zukunftssicher zu sein. Anstatt feste Rutschen hinzuzufügen, werden zukünftige Sortierzentren intelligente Roboter verwenden, die Sortierentscheidungen für Pakete treffen. Um zu veranschaulichen, wie schnell das Robotersystem eingerichtet werden kann: Im letzten Quartal des Jahres 2021 hat Prime Vision 700 autonome Roboter an Dutzenden von Standorten in den Vereinigten Staaten installiert, um die Jahresende-Spitze in den Sortierzentren aufzufangen.

Das Robotersystem ist eine niederschwellige Lösung für Sortierzentren und Lager, die flexibel auf das Marktgeschehen reagieren müssen. Flexibilität ist das Zauberwort im Kontext des Booms von Online-Bestellungen aufgrund der COVID-19-Krise und besonders angespannter Arbeitsmärkte. Die Zahl der Arbeitskräfte ist begrenzt, gleichzeitig werden Sortierzentren mit Paketen überschwemmt. Roboter können die Arbeiter entlasten, indem sie Laufwege verkürzen und Gegenstände heben. Mit Hilfe der Robins kann eine Person die Arbeit erledigen, für die zuvor zwölf Arbeiter benötigt wurden.

Personen, die mit den Robin-Robotern in Postsortierzentren gearbeitet haben, erwähnen die gesteigerte Effizienz und die Roboter als „hilfreich, weil man nicht mühsam nach dem richtigen Karton suchen muss, um ein Paket darin abzulegen“ und „die Roboter übernehmen die Schwerstarbeit“. für uns’. Wenn es um eine schnelle Bereitstellung geht, ist Flexibilität ebenfalls entscheidend. Eine Skalierung in wenigen Wochen oder gar Tagen ist sicherlich die bessere Option, ohne dass der Tagesbetrieb beeinträchtigt oder im schlimmsten Fall heruntergefahren werden muss. Damit das Roboter-Sortiersystem von Prime Vision innerhalb weniger Tage nach der Ankunft sortieren kann, ist ein ebener Boden die einzige Voraussetzung.

Mehr Informationen unter: www.primevision.com

Halle 7 / Stand A49