Vulkoprin entwickelt und fertigt Räder und technische Formen aus Polyurethan die extreme Last, hohe Geschwindigkeiten, unterschiedliche Temperaturen und Verzerrungen bewältigen können.

Vom 31. Mai bis 2. Juni präsentiert Vulkoprin auf der LogiMAT 2022 in Stuttgart sein Portfolio hochwertiger Radlösungen für die Fördertechnik. Vulkoprin bringt ein komplettes Sortiment von Polyurethanen, die für die anspruchsvollsten Logistikanwendungen geeignet sind.

Die perfekte Kombination von hoher Elastizität und Härte über ein sehr breites Temperaturspektrum liefert Räder mit einem geringen Rollwiderstand und hoher Tragfähigkeit. Die Produktpalette wurde zudem auch um spezifische Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen erweitert, wie Printhane-x™, das seine ausgezeichneten Eigenschaften im Freizeitparksektor bewiesen hat, oder die Schwerlasträder aus Vulkollan® für Anwendungen in FTS Bereich. Auf dem Vulkoprin-Stand (Halle 10 – Stand C57) entdecken Besucher, wie Vulkoprin zusammen mit seinen Kunden aus diversen Industrien „Innovation“ definiert.

Der komplett integrierte, hochmoderne Produktionsstandort bietet die Möglichkeit, sowohl individuelle Items als auch große Mengen zu produzieren. So kann Vulkoprin die notwendige Flexibilität bieten, um veränderte Fragen des Marktes in neue Produkte und Lösungen umzusetzen. „Besucher unseres Stands auf der LogiMAT 2022 in Stuttgart erfahren, wie wir zusammen mit unseren Kunden spezifische Lösungen nach Maß entwickeln. Das ist bei Vulkoprin die Definition von Innovation“, erklärt Didier Nulens, Director Sales & Marketing bei Vulkoprin.

„Kunden aus diversen Industrien können sich darauf verlassen, dass das komplette Rad oder der Radsatz durch Vulkoprin konzipiert und hergestellt wurden“, sagt Leen Maes, CEO und Miteigentümer von Vulkoprin. Präzisionsmaschinen und eine starke Automatisierung stehen Garant für eine stabile und korrekte Produktion. Die Polyurethanabteilung ist eine der modernsten Anlagen im Sektor. Überdies verfügt Vulkoprin über mehrere Gusslinien, sodass Abmessungen und Rezepturen an die Wünsche des Kunden angepasst werden können. Ein voll automatisierter Polymerisationsprozess garantiert Polyurethane in höchster Qualität.

Die Radlösungen, die wir anbieten, müssen extremen Belastungen und Temperaturen, hohen Geschwindigkeiten, Verschleiß und Verformung die Stirn bieten“, führt Bert Maes, CTO und Miteigentümer, aus. Daher hat Vulkoprin ein komplettes Sortiment an Polyurethanen von Spitzenqualität entwickelt, worunter in erster Linie Vulkollan®. Vulkollan® hat sich in den letzten Jahrzehnten zum „Benchmark“-Material für Schwerlasträder entwickelt.

Bis heute ist kein anderer Polyurethantyp in der Lage, denselben ausgezeichneten Mix an Eigenschaften über ein sehr breites Temperaturspektrum zu bieten. „Mit den Printhane™-Polyurethanen ist es Vulkoprin gelungen, bestimmte Eigenschaften für spezifische Anwendungen zu betonen, wie Printhane-x™, das speziell für die schnellen Achterbahnen entwickelt wurde, oder Printhane-75 ™ für mehr Griff bei Antriebsanwendungen“, ergänzt Bert Maes.

Mehr Informationen unter: www.vulkoprin.be

Halle 10 / Stand C57