Mobile Industrial Robots (MiR) hat seinen Hauptsitz in Odense, Dänemark, wo das Unternehmen 2013 von erfahrenen Köpfen aus der dänischen Roboterindustrie gegründet wurde. MiR entwickelt und vertreibt autonome, kollaborierende mobile Roboter für den interbetrieblichen Transport in der Industrie und im Gesundheitssektor. Der Pionier im Bereich mobiler Robotik hat innerhalb kurzer Zeit ein globales Vertriebsnetz mit Händlern in mehr als 40 Ländern und regionalen Niederlassungen in Frankfurt, San Diego, Singapur, Dortmund, Barcelona, Shanghai und New York aufgebaut.

Seit der Gründung verzeichnet MiR ein steiles Wachstum, allein von 2015 auf 2016 um 500 Prozent sowie von 2016 auf 2017 und 2017 auf 2018 um jeweils 300 Prozent. Heute ist das Unternehmen Marktführer im Bereich autonomer mobiler Roboter. MiR wurde im April 2018 von der amerikanischen Firma Teradyne, führendem Anbieter automatisierter Testgeräte, übernommen. 2015 übernahm Teradyne auch die dänische Firma Universal Robots. MiR beliefert sowohl mittelgroße Unternehmen als auch große, multinationale Industriekonzerne mit seinen kollaborierenden, mobilen und sicheren Robotern. Die Roboter von MiR werden zum innerbetrieblichen Transport eingesetzt, der dadurch schnell, einfach und kosteneffektiv abgewickelt wird. Mitarbeiter können so wieder für hochwertigere Tätigkeiten freigestellt werden. Hunderte von Fertigungsunternehmen in aller Welt verlassen sich bereits auf die innovativen Roboter von MiR. Aber auch zahlreiche Krankenhäuser und Pflegeheime gehören zu den Nutzern der dänischen Logistik-Cobots.

Das ganze Spektrum mobiler Robotik erleben LogiMAT-Besucher am Stand von Mobile Industrial Robots (MiR): Der dänische Robotik-Pionier zeigt in Stuttgart alle seine Robotermodelle in Aktion. Auch das neue Modell MiR1000 fährt erstmals vor Messepublikum in Deutschland. Die vielfältigen mobilen Transportroboter ermöglichen Unternehmen, alle Facetten ihrer Intralogistik kosteneffizient zu automatisieren – vom Transport kleiner Bauteile bis hin zur Beförderung schwerer Lasten.

„In der internen Logistik werden auch heute noch viele repetitive Tätigkeiten manuell erledigt“, erklärt Jörg Faber, Sales Director DACH und Benelux bei Mobile Industrial Robots (MiR). „Dort sehen wir noch eine Menge Automatisierungspotenzial. Unsere Roboter übernehmen anfallende Transportaufgaben und entlasten Arbeitskräfte zugunsten anspruchsvollerer Arbeiten.“

Um Unternehmen stets die richtige Transportlösung bieten zu können, verbessert MiR seine Produkte kontinuierlich. Im Sommer brachte der Hersteller ein Upgrade der Modelle MiR100 und MiR200 mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen heraus. Leistungsstärkere Varianten erweitern zudem das Einsatzspektrum: „Im vergangenen Jahr haben wir mit dem MiR500 erstmals einen Roboter für den automatisierten Palettentransport auf den Markt gebracht“, berichtet Faber. „Der MiR1000 verschiebt die Grenzen des Machbaren noch ein Stück weiter, indem er Lasten bis zu einer Tonne automatisiert befördert.“ Nachdem er auf der diesjährigen Automate in Chicago Premiere feierte, ist der MiR1000 nun erstmals auf einer deutschen Messe zu sehen.

Auf der LogiMAT können sich die Besucher selbst ein Bild von der autonomen Navigation der Roboter machen. Mittels Näherungssensoren, Laserscannern und 3D-Kameras manövrieren diese vollkommen frei und sicher neben den Menschen. Weitere Charakteristika sind die intuitive Bedienbarkeit und schnelle Implementierung der MiR-Roboter. Oft amortisiert sich ihre Anschaffung so bereits binnen eines Jahres, was sie auch für kleinere Firmen erschwinglich macht.
Über das Produktportfolio hinaus wächst auch MiR selbst: Nachdem das Unternehmen seinen Jahresumsatz 2018 zum zweiten Mal in Folge mehr als verdoppeln konnte, erwartet es auch für 2019 einen Zuwachs. „Vor allem der deutsche Markt spielt für uns eine wichtige Rolle“, konstatiert Faber. „Dort sehen wir einen hohen Bedarf an intelligenten Intralogistik-Lösungen, mit denen Unternehmen Strategien gegen hohen Kostendruck und den allgegenwärtigen Fachkräftemangel entwickeln können.“ Erst im September hatte MiR in Eschborn sein erstes Büro in DACH und Benelux eröffnet, um den Austausch mit hier ansässigen Partnern und Kunden zu stärken.

Mehr Informationen unter: www.mir-robots.com

Halle 2 / Stand D25