Auf der LogiMAT 2020 präsentiert Ottobock seine Paexo Produktlinie für ergonomisches Arbeiten.

Das Medizintechnikunternehmen Ottobock stellt erstmals auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart Exoskelette für gesündere Arbeitsbedingen vor. „Insbesondere die Logistikbranche profitiert von unserer Paexo Produktlinie, weil die Exoskelette belastete Körperregionen von Lager- und Transportarbeitern schonen“, sagt Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials. „Lasten heben, Paletten bewegen, in der Hocke arbeiten – in solchen Situationen entlasten unsere Lösungen spürbar den unteren Rücken, die Schultern und Handgelenke.“ Vom 10. bis 12. März 2020 können sich die Besucher der internationalen Messe für Intralogistik am Ottobock Stand (A75, Halle 1) selbst von der Wirkung der Produkte überzeugen. „Erstmals präsentieren wir hier eine Neuheit in der Welt der persönlichen Assistenzsysteme: Das Paexo Back testen wir aktuell zusammen mit einem großen Logistikanbieter. Es wird im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen.“

Paexo Soft Back für eine ergonomische Körperhaltung: Bei stehenden Tätigkeiten und leichter Lastenhandhabung unterstützt Paexo Soft Back den Anwender im Bereich der unteren Wirbelsäule. Es fördert eine ergonomische Körperhaltung, so dass selbst längere Kommissionierarbeiten im Stehen möglich sind. Wie ein Hüftgürtel lässt sich das Exoskelett leicht und in wenigen Sekunden anlegen. Es ist in den Größen S bis XXL flexibel anpassbar. Paexo Soft Back ist seit Oktober 2019 verfügbar und kostet 249 Euro. Paexo Wrist unterstützt die Handgelenke: Beim Heben und Halten schwerer Gegenstände unterstützt Paexo Wrist das Handgelenk. Ottobock Industrials hat das Exoskelett aus einem Medizinprodukt abgeleitet, das zum Beispiel Handgelenksentzündungen therapiert. Im industriellen Einsatz wird es präventiv genutzt, um das empfindliche Handgelenk zu schonen.

Es lässt sich mit nur einer Hand an- und ausziehen und kostet ab 149 Euro pro Paar. Paexo Shoulder und Paexo Neck erleichtern Überkopfarbeiten: Das Exoskelett Paexo Shoulder ist mit nur 1,9 Kilogramm Gewicht das leichteste seiner Art. Ähnlich wie einen Rucksack wird es eng am Körper getragen. Bei Überkopfarbeiten leitet es nachweislich das Gewicht der erhobenen Arme mittels einer mechanischen Seilzugtechnik auf die Hüfte ab. Das schont die Muskeln und Gelenke im Schulterbereich spürbar. Nutzer können mit dem Exoskelett gehen, sitzen und auch Gegenstände aufheben. Paexo Shoulder lässt sich hervorragend mit der neuen Nackenstütze Paexo Neck kombinieren, die speziell die Halswirbelsäule bei Überkopfarbeiten entlastet. „Es funktioniert nach dem Prinzip einer Hängematte. Der Anwender kann seinen Kopf einfach locker nach hinten legen und wird dabei gehalten“, so Rössing. Dank des stabilen und zugleich federleichten Designs lassen sich Paexo Neck und Paexo Shoulder schnell und einfach anpassen.

Mehr Informationen unter: www.ottobock.com

Halle 1 / Stand A75