Mit Unternehmensqualität raus aus dem Mittelmaß – sich vom Mitbewerb abzuheben zählt heute mehr denn je. (Gastkommentar: Prof. Staberhofer, VNL)

Für Quality Austria liegt Unternehmensqualität in der Verantwortung der Führung und beginnt mit der Qualität von Führung und Management. Klare Strategie, engagierte Menschen und konsequente Weiterentwicklung der Prozesse führen zu Leistungen und wirtschaftlichen Erfolgen, die deutlich besser sind als das Mittelmaß. Die größte Herausforderung für beste Unternehmensqualität ist es, das operative Geschäft exzellent umzusetzen und mit nachhaltiger Arbeit an der Zukunft zu verbinden.

Nachhaltige Unternehmensqualität beginnt mit dem vorurteilsfreien Bewerten der aktuellen Situation. Im Self Assessment werden die Fragen nach Status, Stärken und Potenzialen fundiert bearbeitet und in ein Statusbild zusammengeführt. Darauf aufbauend gilt es, die erkannten Verbesserungspotenziale, die auch mehrere der benannten Schwerpunkte übergreifend betreffen, über einen längeren Zeitraum hinweg konsequent zu realisieren. Grundlage ist das EFQM-Modell.

In der Logistikbranche haben sich schon einige Unternehmen damit erfolgreich auseinandergesetzt. 2005 ging zum Beispiel der Staatspreis Unternehmensqualität an TNT Expess Austria in der Kategorie Großunternehmen. Der Weg raus aus dem Mittelmaß erfordert kritische Reflexion, Disziplin und Engagement, aber es lohnt sich.

Quelle: Logistik Express Ausgabe Nr.1 | 2009