Remira ist Spezialist für intelligente IT-Lösungen zur Optimierung des Bestandsmanagements und zur nachhaltigen Verbesserung der Absatzplanung und Disposition.

Sitz des 1994 gegründeten Unternehmens ist Bochum. Derzeit betreut der Mittelständler über 600 Installationen bei 150 Kunden weltweit. Die von Remira selbstentwickelte Software LogoMate® zeichnet sich durch eine einfache Integration in alle ERP-Systeme, eine intuitive Bedienung und ein Maximum an Flexibilität aus.

Die Lösung passt die Sicherheitsbestände dynamisch an den jeweiligen Artikel und Standort an. Einschließlich der besten Einkaufskonditionen erzeugt LogoMate® automatisch rendite- und absatzorientierte Bestellempfehlungen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Beratung über die Bestandsanalyse, Softwareintegration und Schulung bis hin zum Support und zu regelmäßigen Updates. Mit PentaSpeed hat Remira eine Technologie entwickelt, die Kunden trotz stetig steigender Datenmengen eine höhere Rechenleistung ermöglicht. Damit werden auch bei über 50 Mio. Artikeln täglich optimale Ergebnisse erzielt.

Wie lassen sich ein nachhaltiges Bestandsmanagement und Umsatzsteigerungen miteinander vereinbaren? Remira stellt auf der LogiMAT in Halle 8, Stand C27, die Lösung vor: mit künstlicher Intelligenz. Die Dispositionssoftware LogoMate verwendet intelligente Algorithmen, die Unternehmen aktiv bei der Gestaltung einer grünen Lieferkette unterstützen. So senkt LogoMate den Lebensmittelverderb, reduziert CO2-Emissionen und spart Papier. Zudem hat Remira das Standkonzept radikal überarbeitet – und überrascht Besucher mit einer vollkommen neuen Optik.

Logistikunternehmen müssen in Zeiten eines wachsenden Umweltbewusstseins einen Weg finden, verantwortungsvoll mit vorhandenen Ressourcen umzugehen und gleichzeitig wirtschaftlich zu handeln. Ein Widerspruch? Keineswegs: Mit künstlicher Intelligenz lassen sich beide Ansprüche in Einklang bringen. Remira hat bereits vor rund 20 Jahren die Möglichkeiten der smarten Technologie erkannt und stetig nach neusten Erkenntnissen weiterentwickelt. Auf dieser Basis errechnet die Lösung zuverlässige Prognosen, bei der unter anderem Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) von Waren berücksichtigt werden können.

Die Software disponiert so, dass Ware, deren MHD früher erreicht wird, das Lager zuerst verlässt. Anhand einer Verfallsliste prognostiziert die Lösung außerdem, welche eingelagerten Artikel vor Erreichen des Verfallsdatums nicht mehr rechtzeitig abverkauft werden. Unternehmen können dadurch frühzeitig gegensteuern. Auf diese Weise reduziert die Lösung aktiv die Verderbsquote von Lebensmitteln. Um gleichzeitig eine hohe Warenverfügbarkeit sicherzustellen, ermöglicht LogoMate mit der untertägigen Berechnung von Bestandsdaten zudem ein Echtzeit-Bestandsmanagement.

Die Lösung von Remira unterstützt Unternehmen darüber hinaus bei der Einsparung von CO2. Die Funktion der Frachtraum-Optimierung fasst Lkw-Lieferungen so effizient wie möglich zusammen, um Leerfahrten zu vermeiden. Ebenso lässt sich mit LogoMate in den Bereichen Bestellung und Disposition Papier einsparen, da digitale Prozesse schriftlich geführte Listen ablösen. Auf diese Weise steigt außerdem die Arbeitgeberattraktivität, da Mitarbeiter moderne Lösungen zur Verfügung gestellt bekommen.

Remira entwickelt aber nicht nur Lösungen, mit denen Unternehmen ein Green-Supply-Chain-Management realisieren und ihre Wertschöpfung optimieren. Vielmehr leistet das Software-Haus auch selbst einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. So empfängt Remira die Besucher der LogiMAT 2020 in Halle 8, Stand C 27, mit einem komplett neuen, grünen Konzept. Der in industrieller Lageroptik gestaltete Messestand besteht aus natürlichen, wiederverwertbaren Materialien. In regelmäßigen Abständen gibt Remira in Kurzvorträgen Anregungen, wie die Gestaltung einer nachhaltigen Supply Chain aussehen kann.

Mehr Informationen unter: www.remira.de

Halle 8 / Stand C27