Das auf Verbindungselemente und Befestigungstechnik spezialisierte Handelsunternehmen REYHER hat Kardex Mlog mit der Modernisierung eines Hochregallagers (HRL) in Hamburg-Altona beauftragt. Bis Oktober 2022 sollen fünf ältere Regalbediengeräte (RBG) im laufenden Betrieb schrittweise durch moderne RBGs vom Typ Kardex MSingle B ausgetauscht werden. Im Zuge des Umbaus wird auch die Gassenausrüstung erneuert und ein neues Kamerasystem für die Fachfeinpositionierung installiert. Während des gesamten Projekts garantiert Kardex Mlog die hohe Verfügbarkeit des Hochregallagers.

Die ersten drei Regalbediengeräte wurden bereits im Mai, Juni und August dieses Jahres ausgetauscht. Die zwei übrigen Geräte standen in den Monaten September und Oktober im Plan. Das Aus- und Einheben der fünf RBGs erfolgt über eine Dachluke des entsprechenden Hochregallagers. Der jeweilige Umbauzeitraum ist knapp bemessen und erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde, Montage und Inbetriebnahme.

Für das Abschalten und Demontieren eines alten RBGs und den Einbau eines modernen Kardex MSingle B inklusive Inbetriebnahme und dem Austausch von Fahrschiene und Schleifleitung benötigen die Modernisierungs-Experten von Kardex Mlog 12 Tage. Die Inbetriebnahme kann jeweils nur am Wochenende erfolgen. Direkt nach der Montage steht bereits eine hohe Durchsatzleistung zur Verfügung. Die neuen RBGs verfügen über zwei Lastaufnahmemittel und ermöglichen das einfachtiefe Ein- und Auslagern. Die Geräte sind 34,5 m hoch und stammen aus der Produktion von Kardex Mlog am Standort Neuenstadt am Kocher.

Mit über 130 Jahren Erfahrung zählt REYHER zu den führenden Handelsunternehmen für Verbindungselemente und Befestigungstechnik in Europa und beliefert Kunden aus Industrie und Handel weltweit. Rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am zentralen Standort in Hamburg sorgen mit individuellen, flexiblen Lösungen und einer täglichen Lieferbereitschaft von über 99 Prozent für die sichere Versorgung mit C-Teilen. 2021 erzielte REYHER mit über 11.000 Kunden einen Umsatz von rund 400 Mio. Euro. Weitere Informationen unter www.reyher.de.

Weitere Informationen unter: www.kardex.com