Da nicht nur Unternehmen sondern auch deren Supply Chains im globalen Wettbewerb stehen, entwickelt die SCT Supply Chain Technologies GmbH Softwaretools und Werkzeuge wie die APS-Software DISKOVER SCO, die Anwendern dabei helfen, ihre Supply Chain schnell, effizient und nachhaltig zu optimieren.

Über 20 Jahre Erfahrung, ein kompetentes Entwicklerteam sowie enge Kooperationen mit einem Netzwerk von Supply-Chain Experten der Fachrichtungen (Wirtschafts-)­-Ingenieurwesen, Betriebswirtschaft und Informatik aus Praxis und Hochschule im Verbund der FIR-Solution-Group stellen die hohe Qualität der Lösungen der SCT Supply Chain Technologies sicher und sorgen dafür, dass sich die Software stets auf dem neuesten technischen sowie betriebswirtschaftlichen Stand befindet.

Die SCT Supply Chain Technologies pflegt zudem engen Kontakt zu ihren Kunden, um neue Funktionen anhand des Feedbacks aus der Praxis für die Praxis umzusetzen. Der Einsatz von SCT Lösungen bei zahlreichen TOP100-Performern der deutschen Wirtschaft aus Mittelstand und Großindustrie gewährleistet, dass DISKOVER SCO den neuesten Anforderungen an das Supply Chain Management gewachsen ist.

Um dem produzierenden Gewerbe die Feinterminierung seiner Ressourcen zur Auftragsbearbeitung zu erleichtern, stellt die SCT GmbH auf der Logimat 2020 (Halle 6/Stand D77) erstmals das neue PP/DS-Modul für DISKOVER vor, das auf Basis Künstlicher Intelligenz das Optimum einer Produktions- und Feinplanung ermittelt. Das neue PP/DS-Modul (Product Planning and Detailed Scheduling) optimiert hierzu das Zusammenspiel von Materialien, Kapazitäten und Aufträgen auf Basis modernster Heuristiken und Metaheuristiken aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI), um Kapazitätsauslastung, Durchsatz, Termintreue und Produktivität bei Einplanung der einzelnen Auftragsarbeitsgänge zu optimieren.

DISKOVER PP/DS orchestriert unter anderem Ressourcenverfügbarkeiten, Splittfaktoren, Kostenparameter, Taktzeiten sowie Werks- und Schichtkalender. Kunden profitieren von einem extrem leistungsfähigen PP/DS-System, das deutlich effizienter als konventionelle PP/DS-Lösungen plant, was zu deutlich besseren und praktikableren Ergebnissen führt. Trotz neuester KI-Technologie positioniert sich das neue System aber auch deutlich unterhalb der Preisklasse bislang verfügbarer PP/DS-Systeme. Das Ergebnis: Die oft als zu teuer empfundene Produktions- und Feinplanung ist nun erstmals zu erschwinglichen Preisen verfügbar.

„Produktivität, Termintreue und Durchsatz werden durch das neue PP/DS-Tool in einer Art optimiert, wie sie Menschen und alternative PP/DS-Lösungen nicht finden können. In Pilotprojekten kommen wir regelmäßig zu besseren Ergebnissen. Für Kunden ist das natürlich überaus erfreulich, denn das Ergebnis sind geringere Personalkosten und bessere Kapazitätsauslastung sowie erhöhte Termintreue und Durchsatz“, erklärt Andreas Capellmann, Geschäftsführer und Entwicklungsleiter der SCT GmbH.

„DISKOVER PP/DS ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer durchgängig automatisierten Planung und Disposition der gesamten Supply Chain. Diese haben wir uns als übergeortetes Ziel gesetzt, denn wir wollen Industrie 4.0 Fabriken und werksübergreifende virtuelle Fabriken dispositiv optimal unterstützen können“, unterstreicht Dr.-Ing. Bernd Reineke, ebenfalls Geschäftsführer der SCT, die Bedeutung dieses Launches.

Kunden, die mit dem bereits etablierten Dispositionsmanagementsystem DISKOVER SCO arbeiten erhalten bereits einen detaillierten Produktionsplan auf Arbeitsgangebene mit Supply Chain übergreifender Materialverfügbarkeitsprüfung. Dieser Plan kann nun auf Basis des neuen DISKOVER PP/DS-Moduls automatisiert optimiert werden. Schnittstellen zu SAP® und weiteren ERP-Systemen können zudem ergänzend genutzt werden.

Anwendern stehen drei unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die jeweils andere Nutzen bringen: Entweder setzen sie die vollautomatische integrierte Material-, Kapazitäts- und Auftragsfeinterminierung ein, um ohne weiteres Zutun eine KI-optimierte Produktions- und Feinplanung zu erhalten. Oder sie planen Arbeitsvorgänge und Aufträge aus der DISKOVER-Plantafel von Hand per drag&drop in das vorhandene Kapazitätsangebot ein. Als dritte Methode ist es möglich, gegen unbegrenzte Kapazität einzuplanen, um die aktuelle Auslastungssituation des Betriebs anschaulich darstellen zu können.

DISKOVER PP/DS setzt auf einem neuen fundamentalen Building Block von DISKOVER auf, in den SCT viel Zeit und Know-how investiert hat: dem Optimizer. Ganze drei Jahre dauerte seine Fertigstellung. Er ergänzt die bisherige zentrale Simulations-Komponente von DISKOVER SCO, die zur empirischen Simulation der Planungs- und Dispositionslogiken und -parameter genutzt wird. Auf Basis des neuen Optimizers werden zukünftig auch noch weitere Aufgaben umgesetzt, um die durchgängige und integrierte Supply Chain Planung weiter zu optimieren.

Mehr Informationen unter: www.DISKOVER.de

Halle 6 / Stand D77