serva transport systems präsentiert die brandneuen Transportroboter VIA und ARI.

Als einer der führenden Anbieter fahrerloser Transportsysteme erweitert serva sein Angebot im Bereich der Transportroboter. Die beiden Neuen, VIA und ARI, vervollständigen das Portfolio, um alle logistischen Prozesse eines Unternehmens bis 1.000 kg Tragkraft automatisieren zu können. VIA besticht dabei durch seine einzigartig kleine Größe bei sehr hoher Traglast, der autonome Gegengewichtsstapler ARI stellt mit seinem omnidirektionalen Fahrwerk und seiner Outdoor-Tauglichkeit eine Weltneuheit dar. Überzeugen Sie sich von diesen Highlights und besuchen Sie uns in Halle 2, Stand D11.

serva hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen bei der Automatisierung ihrer Logistikprozesse zu unterstützen – mit innovativen Transportrobotern und intelligenter Software. Deshalb arbeitet serva seit geraumer Zeit an seiner Produktstrategie SKY, EVE, RAY, VIA und ARI.

SKY ist die zentrale Intelligenz im Orchester der Roboter. Das Modul Flottenmanagement sorgt dafür, dass die Transportfahrzeuge von serva im harmonischen Einklang agieren, bindet aber auch Roboter anderer Hersteller mit ein. Somit bleiben unsere Kunden stets herstellerunabhängig. Zusätzlich können mit dem Modul Lagermanagement alle Aufgaben des Lagerbetriebs erfüllt werden. Ganz im Sinne des IoT ist das Modul Produktionsmanagement das spannendste Feature. Es vernetzt alle Teilnehmer einer Produktion (Fertigungs- und Logistikroboter, Infrastruktur, übergeordnete Kundensysteme etc.), verarbeitet deren Informationen zu einem optimalen Produktionsplan und steuert damit dynamisch die Smart Factory. Dabei können diverse Fertigungskonzepte von der Linien- bis zur Matrixproduktion abgebildet werden.

Diese geballte Intelligenz benötigt die passenden Transportroboter. EVE als Unterfahr-FTF sowie RAY als autonomer Gabelstapler verfügen beide über einen omnidirektionalen Antrieb und haben sich in vielfältigen Anwendungen bewährt. Diese werden nun durch VIA und ARI ergänzt. VIA stellt als Unterfahr-FTF die kleinere und günstigere Ergänzung zu EVE dar. Es verfügt über einen Differentialantrieb, eine sehr kleine Fahrzeuggröße und verfügt trotzdem über eine Tragkraft von 1.000 kg. Sowohl EVE als auch VIA sind modular aufgebaut und können mit vielfältigen Lastaufnahmemitteln ausgestattet werden.

ARI ist die folgerichtige Ergänzung zu RAY. Dabei handelt es sich um einen Stapler, der seine Lasten ohne Ausleger direkt vom Boden aufnehmen kann und dann auf das FTF verbringt. Dabei verfügt auch ARI über einen omnidirektionalen Antrieb, was dazu führt, dass dieser Roboter im Vergleich zu seinen konventionellen Konkurrenten mit 3-Rad-Kinematik deutlich weniger Platz und Rangierfahrten benötigt. Beides führt zur Vermeidung von nicht-wertschöpfenden Prozessen und damit zu mehr Effizienz. Zusätzlich wird dieser Transportroboter dank eines innovativen Fahrwerks und Laserscanner der neuesten Generation zum ersten Mal outdoor-tauglich sein inkl. dem entsprechenden Witterungsschutz.

Mehr Informationen unter: www.serva-ts.com

Halle 2 / Stand D11