ek robotics freut sich, die Partnerschaft für schlüsselfertige Lösungen mit der BMW Group bekannt geben zu können. Die Zusammenarbeit wurde bei einem Launch Event Ende Mai 2022 offiziell verkündet, bei dem das vollautomatische Intralogistik-System feierlich in Betrieb genommen wurde.
Beitrag: Redaktion.
Mit der Einführung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) von ek robotics optimiert und automatisiert die BMW Group ihre Prozesse der Produktions- und Lagerlogistik im Werk in Swindon (Großbritannien). Die Implementierung des schlüsselfertigen Lösungspakets umfasst Fahrzeuge der Serien CUSTOM MOVE, VARIO MOVE und SMART MOVE VNA. Im Rahmen des umfassenden Projekts hat ek robotics auch maßgeschneiderte Regale für den Lagerbetrieb entworfen, hergestellt und installiert.

Chris Price, Managing Director von ek robotics UK: „Wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit einem so angesehenen, branchenführenden Kunden wie der BMW Group bekannt geben zu können. Wir haben lange an diesem Projekt gearbeitet, und die gelungene Kooperation ist eine Bestätigung für jeden hier im Team bei ek robotics.“
Umfassende Automatisierung in Swindon komplett
Dank des von ek robotics ausgeführten Projekts wird das neue PGA-Presswerk in Swindon vollautomatisch, von der Anlieferung der Stahlrohlinge bis zum Versand der Karosserieteile an die Produktion. ek robotics hat auch FTS für den Transport der Werkzeuge zur und von der neuen Presse entwickelt und geliefert. „Im Zuge der Installation haben wir eines unserer bisher größten Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) in Betrieb genommen, einen CUSTOM MOVE. Das FTF kam per Schwerlasttransport von unserem deutschen Schwesterstandort Reutlingen, Deutschland an und wurde vor Ort endmontiert. Nur fünf Tage nach Lieferung lief die Maschine völlig autonom”, ergänzt Chris Price.
Von der Bestellung bis zur Auslieferung verging nur ein Jahr. Eine kurze Zeit für so ein komplexes Vorhaben, was für die hervorragenden Arbeit des Teams von ek robotics ist. Chris Price: „Wir bedanken uns bei der BMW Group für das Vertrauen, das sie uns bei diesem großen Projekt entgegengebracht hat, und wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit!” (RED)
 
Quelle: LOGISTIK express Journal 3/2022