Mit gleich zwei Weltneuheiten beweist die Stöcklin Gruppe auf der LogiMAT 2020 Ihre Innovationskraft. Erstmals vorgestellt werden die Lithium-Batterie LiTex, die sich auch in ATEX-Zonen sicher aufladen lässt, sowie eine ebenfalls zum Patent angemeldete, effizienzsteigernde Lösung für die vollautomatische Kommissionierung von Obst- und Gemüsegebinden.

Auf dem Stand 3B35 in Halle 3 können Sie ferner das Stöcklin DMA, das ab sofort auch mit integrierter Telematik-Einheit erhältlich ist, sowie die Weiterentwicklung der EF-Quersitz-Baureihe entdecken. Stöcklin hat das bisher Unmögliche vollbracht: Mit dem eigenentwickelten ATEX Li-Ion Energiepaket für Flurförderzeuge können nun die Vorteile der Li-Ion-Batterie mit Zwischenladungen erstmalig auch in der ATEX-Zone genutzt werden. Gemäß EU-Baumusterprüfbescheinigung erfüllt die für Gas und Staub zugelassene Staplerbatterie die Anforderungen bei der Nutzung in explosionsgefährdeten Bereichen (Ex-Zone 1 und 21). Mit einer weiteren zukunftsweisenden Neuentwicklung optimiert Stöcklin das Gebinde-Handling im Obst- und Gemüsesektor. Über die automatische Kommissionierung lassen sich sowohl Ein- als auch Mehrweggebinde direkt ab Artikelpalette in einem Prozessdurchlauf auf Filial-Paletten bereitstellen, wodurch zeitintensive Zwischenschritte entfallen. Aufgrund des verringerten Platzbedarfs und dauerhaft reduzierter Betriebskosten amortisiert sich die Investition äusserst schnell.

Die Systemlösung besteht aus Depalettierer mit Universalgreifer, Vorstapler, spezieller Fördertechnik, Sequenzer, Palettierer und Wickler. Das webbasierte Statistik- und Monitoring-Tool StöcklinDMA unterstützt nun optional auch den Einsatz von Flurförderzeugen mit Li-Ion-Akku. Die integrierte Telematik-Einheit gewährt eine vertiefte Sicht in die Gerätenutzung und schafft somit Klarheit über die Art der Nutzung, Fahrleistung und Betriebsdauer. Gleichzeitig dient das DMA der vorausschauenden Wartung und Instandhaltung (Predictive Maintenance). Relevante Kennzahlen können wahlweise stationär oder mobil abgerufen und ausgewertet werden. Mit dem StöcklinDMA werden Ausfallzeiten vermieden und somit die Verfügbarkeit der Geräte erhöht. Unter Effizienzaspekten hat Stöcklin den Quersitz-Hochhubwagen EFI 16 weiterentwickelt. Dank seiner kompakten Bauweise in Verbindung mit einem flexibel anpassbaren Fahrverhalten lässt er sich sicher und präzise durch schmalste Regalgänge manövrieren. Dank der feinfühligen Bedienfunktionen hat der Fahrer das Lasthandling immer präzise im Griff. Mit dem EFI 16 werden neue Massstäbe gesetzt.

Mehr Informationen unter: www.stoecklin.com

Halle 3 / Stand B35