Swisslog gestaltet die Zukunft der Intralogistik mit robotergestützten, datengesteuerten und flexiblen Lösungen, die für die Kunden außergewöhnlichen Mehrwert schaffen. Mit automatisierten Systemen und Software steigern wir die Performance von Lager- und Verteilzentren. Unser integriertes Angebot umfasst Beratung, Systemdesign und -implementierung sowie lebenslangen Kundensupport in mehr als 50 Ländern. Swisslog gehört zur KUKA Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen mit mehr als 14.000 Mitarbeitern.

Die Messepräsentation von Swisslog steht ganz im Zeichen von innovativer Robotik und intelligenter Automation. „Als einer der weltweit führenden Player bieten wir nicht nur Commodity-Lösungen an“, unterstreicht Swisslog CEO Dr. Christian Baur, „wir treiben vor allem auch neue digitale Lösungen voran, die für hohe Individualität und Flexibilität in Lager- und Distributionszentren stehen.“ Dass diese Lösungen in der Praxis erfolgreich und mit steigender Nachfrage eingesetzt werden, kann sich der Messebesucher zum Beispiel anhand der Systeme ItemPiQ und ACPaQ sowie anhand der modernen Lagerverwaltungssoftware SynQ ansehen.

Die neueste Entwicklung ist der ItemPiQ – ein vollautomatischer Roboter zur Stückgutkommissionierung. Bei der Kommissionierung lernt der Roboter kontinuierlich hinzu, indem er Abmessung, Gewicht und andere Eigenschaften des zu pickenden Produktes erkennt und seine Greiftechnik daran anpasst. „Der ItemPiQ ist eine Marktinnovation, die die Automatisierung in Richtung angewandter Künstlicher Intelligenz erweitert“, beschreibt Swisslog CEO Baur. In den USA wird die Lösung bereits eingesetzt und auch in Europa gibt es Kunden, die sich für ItemPiQ entschieden haben – in der Regel kombiniert mit dem Kompaktlagersystem AutoStore.

Eine weitere vollautomatische robotergestützte Lösung ist der ACPaQ. Bereits verschiedene führende Firmen aus den Branchen Lebensmittel und Einzelhandel setzen auf die hocheffiziente Bildung von Mischpaletten oder Rollcontainern. Dazu gehört ein Projekt von Coca-Cola in Neuseeland und der Einsatz im neuen Logistikzentrum von Nestlé. Das größte Lebensmittel- und Getränkeunternehmen wird im Frühjahr 2020 ein hochmodernes Lager mit einigen ACPaQ‘s in East Midlands Gateway, England, in Betrieb nehmen.

Mit SynQ bietet Swisslog eine intelligente Lagerverwaltungssoftware an, die mittlerweile in mehr als 200 Kundenprojekten eingesetzt wird. Als Herzstück eines Lagers orchestriert und verbessert diese Software sämtliche Materialflüsse und visualisiert diese in Echtzeit und in 3D. Neben klassischen WMS-Funktionen für automatische und manuelle Lagerzonen bietet SynQ auch „Intelligent Services“. Neueste SynQ-Akquisition ist das Möbelhaus IKEA, dessen größtes Distributionszentrum im asiatisch-pazifischen Raum auf die Software zur Steuerung seiner Warenbewegungen setzt.

Mehr Informationen unter: www.swisslog.com

Halle 1 / Stand B51