Die Vetropack Holding AG zählt zu Europas führenden Herstellern von Glasverpackungen. Steigender Absatz auf den sieben Heimmärkten Schweiz, Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Ukraine und Italien erforderten eine gruppenweite Standardisierung des Transportmanagements. Ermöglicht durch die webbasierte eLogistik-Software „ELOGATE“ von SATIAMO®.

Bildquelle: Vetropack
Bildquelle: Vetropack

Gegründet 1911 zählt Vetropack heute zu den führenden Verpackungsglasherstellern Europas für die Getränke- und Lebensmittelindustrie. Das Schweizer Unternehmen mit neun Standorten in Europa entwickelt für seine Kunden individuelle Glasverpackungen, inklusive umfangreicher Serviceangebote. Motive und Anforderungen gab es mehrere zur konzernweiten Implementierung eines modernen sowie effizienten eLogistik-Softwarepakets mit direkter SAP-Anbindung zur Steuerung der gesamten Transportlogistik. Die gestiegenen Absatzmengen von bis zu 150 Lkw-Komplettladungen je Standort täglich sind nur ein Grund, die diesen Schritt hin zu modernem Transportmanagement erforderlich machen.

Effizienz steigern, Kosten senken
In erster Linie mussten die internen Prozesse gestrafft, Verantwortlichkeiten und Abläufe vereinheitlicht und standardisiert werden, damit ein konzernweites Transportmanagement mit transparentem Kostenvergleich möglich wird. Und das reichte vom Verkauf über den Versand bis hin zur Anlieferung beim Kunden inklusive vollautomatischer Verbuchung der Frachtkosten im SAP. Da nun alle Standorte einen einheitlichen Prozess folgen, ist es möglich, einen detaillierten Performance- und Kostenvergleich zu erheben, wodurch wiederum die Produktivität gesteigert werden kann. Das spart Zeit sowie Geld und erhöht die Qualität. An den Standorten Schweiz, Kroatien, Ukraine, Tschechien und Slowakei sowie an beiden in Österreich wurde die eLogistik Software ELOGATE bereits erfolgreich ausgerollt. Im Frühjahr 2016 folgt Italien.

„Neben der Benutzerfreundlichkeit war die direkte Anbindung von ELOGATE an SAP für uns entscheidend. Neu gestaltete effiziente Prozesse verschaffen uns volle Frachtkosten-Transparenz auf jeden Artikel oder Warenempfänger. Das erleichtert die Nachkalkulation und eröffnet uns neue Möglichkeiten im Controlling“, freut sich Projektleiter Robert Vrazic.

„Das gleichzeitige ‚go-live’ von ELOGATE an den Standorten Pöchlarn und Kremsmünster war sehr intensiv. Eine präzise Vorbereitung war deshalb das A und O. Die Roll-out-Phase ist sehr produktiv, denn das Roll-out-Team bleibt bei jedem Standort gleich. Davon profitieren alle Vetropack Standorte“, resümiert der SAP-Verantwortliche Tamas Erdei-Griff.

Bild: Gemeinsam nach dem erfolgreichen „Go-live“ von Elogate in Kremsmünster. v.li.: Stefan Wiesbauer (Satiamo), Guillaume Fournier (Vetropack Schweiz), Heinz Wegerer (Satiamo), Robert Vrazic (Projektleiter, Vetropack Kroatien), Alfons Mair (Vetropack Österreich), Thomas Fischer (Satiamo), Werner Schaumberger (Vetropack Österreich); Fotonachweis: SATIAMO®

Verpackungsglasproduktion bei Vetropack Austria, Foto: Vetropack