Die WALTHER Faltsysteme GmbH mit Sitz in Kevelaer steht für maßgeschneiderte Mehrweg-Transportverpackungen aller Größenordnungen aus einer Hand. Als Pionier im Bereich faltbare Mehrweg-Kunststoffbehälter entwickelte Firmengründer Rolf F. Walther vor 40 Jahren die erste am deutschen Markt verfügbare Faltbox aus Kunststoff. Am Standort Kevelaer unterhält das inhabergeführte Unternehmen heute eine eigene Produktion inklusive Produktdesign sowie mehrere Spritzgussanlagen für die Kunststoffherstellung. Die Werkzeugfertigung vervollständigt das Portfolio des Spezialisten für Mehrweg-Kunststoffbehälter. Innerhalb weniger Tage stellt WALTHER Faltsysteme seinen Kunden so individuelle Prototypen neuer Produkte zur Verfügung und macht Produktinnovationen in wenigen Wochen marktfähig. Zu den Referenzen von WALTHER Faltsysteme zählen namhafte Unternehmen wie EDEKA, Müller Drogeriemarkt und Vaillant.

WALTHER Faltsysteme setzt neue Maßstäbe für Nachhaltigkeit in der Mehrweglogistik: Auf der LogiMAT 2018 präsentiert der Spezialist für faltbare Mehrweg-Transportverpackungen in Halle 6, Stand A19 erstmalig eine Kunststofffaltbox, die zu 93 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen produziert wurde. Die Faltbox wird zunächst voraussichtlich im Außenmaß 600 x 400 x 320 mm erhältlich sein. Die künftigen Einsatzgebiete für den innovativen Behälter sind vielfältig: Standardmaß und neueste RFID-Technik gewährleisten prozesssichere Abläufe von der hochautomatisierten Intralogistik über Lieferantentransporte bis hin zum Filialeinsatz. Mit dem Pilotprojekt entwickelt WALTHER Faltsysteme sein bewährtes Produktsortiment GREENLINE weiter: Die GREENLINE-Transportboxen stellt das Unternehmen zu 100 Prozent aus regenerativem Kunststoff her. Die jüngste Innovation der Produktlinie GREENLINE wird im Spritzgussverfahren hergestellt und soll in allen Farben erhältlich sein. Hintergrund der Weiterentwicklung von regenerativem Kunststoff zu Ausgangsmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen ist die in allen Branchen steigende Nachfrage nach schlanken und umweltfreundlichen Mehrweg-Transportverpackungen.

„Bei rund 17 Millionen Tonnen Verpackungsmüll jährlich suchen Produzenten, Lieferanten und Händler nach einer effizienten Lösung. Die Produktentwicklung einer Faltbox aus nachwachsenden Rohstoffen bringt uns dem Ziel einer belastungsarmen Kreislaufwirtschaft einen Schritt näher“, macht Thomas Walther, Geschäftsführer von WALTHER Faltsysteme, deutlich. Die Produktlinie GREENLINE überzeugt durch ihr nachhaltiges Entwicklungskonzept: Bei sachgemäßer Handhabung punkten die Behälter mit einer vergleichsweise langen Lebensdauer von rund 100 Umläufen. Das regenerative Material lässt sich zudem nach dem Recycling-Prozess für rund zwei bis drei weitere Produktlebenszyklen verwenden. Erhältlich sind die Faltboxen in drei verschiedenen Standardgrößen (600 x 400 x 320 mm, 600 x 400 x 220 mm und 400 x 300 x 220 mm). Über 500.000 Transportbehälter aus regenerativem Material hat WALTHER Faltsysteme bereits in Umlauf gebracht. Ein erster Prototyp der Biofaltbox erwartet die Besucher am Messestand von WALTHER Faltsysteme. Außerdem informiert der Experte für hochwertige Transportbehälter vor Ort über GREENLINE und sein gesamtes Produktportfolio.

WALTHER Faltsysteme GmbH

Halle 6 / Stand A19 

Mehr Informationen unter: www.boxline.de