Diese Woche war es endlich so weit. Der Versandhändler RAJA präsentierte auf der FACHPACK innovative und nachhaltige Verpackungslösungen und überzeugte mit exzellentem Kundenservice.

RAJA auf der FACHPCK 202

Auf dem 100 m² großen Stand gab es bei RAJA einiges zu entdecken. Neben nachhaltigen Innovationen wie Papier-Umreifungsband, Hand-Stretchpapier oder Versandtaschen und Folien aus Recyclingmaterial, konnten BesucherInnen einen ausgestatteten Packtisch bestaunen. Das engagierte Team von RAJA beriet über die sinnvollen Möglichkeiten eine Packstraße zu automatisieren oder ab wann sich die Anschaffung einer automatisierten Verpackungsmaschine lohnt. Auch das Thema Beschaffungsoptimierung interessierte viele BesucherInnen und RAJA beriet zu E-Procurement-Lösungen, um Beschaffungsabläufe zu digitalisieren und weitestgehend zu automatisieren.

Verpackungsstraße auf dem RAJA-Stand, FACHPACK 2022

Gemäß dem Leitthema der Messe „Transition in Packaging“ lag der Produktfokus auf recycelten und recycelbaren Verpackungslösungen sowie Papieralternativen, die den Einsatz von Kunststoff reduzieren oder sogar überflüssig machen. Bei der Neuanschaffung aber auch bei Nachbestellungen von Verpackungen oder in der Supply Chain werden wir immer häufiger nach umweltschonenden Alternativen gefragt. „Wo möglich und sinnvoll, soll Kunststoff gar nicht mehr zum Einsatz kommen“, sagt Daniel Szymek, Leiter Außendienst & Maschinen/Systeme bei RAJA Deutschland. Mit einem Sortiment von mehr als 9.000 Produkten ist RAJA Spezialist im Bereich Verpackung sowie Betriebs- und Lagerausstattung. RAJA punktet v.a. durch die Produktdiversität, die schnelle Lieferung und die hohe Beratungskompetenz, welche auf der Messe unter Beweis gestellt wurde.

Großer Fokus auf der Messe, war das Thema Nachhaltigkeit

Bereits im Vorfeld konnte RAJA eine steigende Nachfrage im Bereich personalisierter Produkte feststellen, die sich auf der FACHPACK weiter bestätigte. Der Ausbau in diesem Bereich macht sich für den Versandhändler bezahlt. Viele BesucherInnen interessierten sich für die bedruckten Klebebänder, Etiketten oder Beutel. Die Messe war in diesem Jahr sehr gut besucht und der RAJA-Messestand wurde stark frequentiert. „Wir konnten viele gute und intensive Gespräche führen – sowohl mit bestehenden als auch mit potenziellen Neukunden. In diesem Segment haben wir einige hochwertige Kontakte geknüpft, die sicherlich Potenzial für eine langjährige Partnerschaft bieten“, berichtet Harald Schönfeld, General Manager RAJA Deutschland.

Recycelte und recycelbare Produkte fanden großen Andrang

Zudem sorgten bei einigen BesucherInnen die gestiegenen Preise sowie der Papiermangel für Gesprächsbedarf. Da gleichzeitig vor allem der Bedarf von hochwertigen Verpackungskartons für den Versandhandel steigt, stellt sich für viele Gewerbetreibende die Frage nach der Verfügbarkeit. „Wir sehen uns gut aufgestellt. Dank intelligenter Software und der langjährigen Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern, sehen wir der Entwicklung zuversichtlich entgegen“, so Schönfeld.

 

Über RAJA Deutschland:
2004 gestartet, mit Sitz in Wiener Neudorf, bietet RAJA Österreich ein breites Sortiment an Verpackungsmaterial und -maschinen zum Schutz, zur Verpackung und zum Versand von Waren aller Art. Unser Antrieb ist unsere Leidenschaft für unsere Kunden: Deren Arbeitsumfeld verbessern, nutzbringend wirken und dabei Ressourcen zu schonen – das ist unsere Mission! Die RAJA-Gruppe ist mit 2 Million Kunden in ganz Europa Marktführer im B2B-Versandhandel von Verpackungslösungen sowie Lager- und Betriebsausstattung. Mitte der Fünfziger Jahre in Paris gegründet, unterhält die Gruppe heute Niederlassungen in neunzehn europäischen Ländern mit insgesamt 4.500 Mitarbeitern und generierte im Jahr 2021 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro.

 

Kontakt:
Rajapack GmbH
Romina Wild, PR & Events Manager
Tel.: +49 (7243) 5593 – 185
E-Mail: RWild@rajapack.de
Web: rajapack.de