Ein neues Konzept bringt frischen Wind in das Geschäft mit der Trailervermietung
von F u. K Trailer Service GmbH..

Kostentransparenz wird in vielen Unternehmen groß geschrieben, in Zeiten rückläufiger Aufträge und unausgelasteter Flotten sind Pauschalmieten vielen ein Dorn im Auge. Nach den großen Erfolgen am deutschen Markt sollen nun österreichische Spediteure von innovativen Mietkonzepten profitieren. „Stressfrei-Mieten“ ist das Motto der F u. K Trailer Service GmbH, die umfassende Serviceleistungen rund um den Fuhrpark bietet.

Trailertelematik mit Pfiff
„Unabhängig von welchem Hersteller wir die Trailer beziehen, sind all unsere Mietauflieger mit ausgereifter Telematik-Satellitentechnik von Schmitz Cargobull, dem Marktführer in diesem Segment, ausgestattet“, erklärt Carsten Berger, Geschäftsleiter der F u. K in Österreich. Durch dieses System ist die präzise und faire Abrechnung möglich, Kunden bezahlen nur für jene Tage, an denen das Fahrzeug tatsächlich betrieben wird. Die bedarfsorientierte Miete ist nicht der einzige Vorteil der Telematik: „Die lückenlose Dokumentation der Bewegungen und Transporte ist ein weiterer Pluspunkt, ganz zu schweigen vom Sicherheitsaspekt, das Thema Ladungsüberwachung gewinnt immer mehr an Relevanz“, ist Berger überzeugt. Zudem würden sich den Kunden neue Möglichkeiten die Fracht betreffend  eröffnen: „Wer über moderne, saubere und gesicherte Trailer verfügt, kann im Hinblick auf Wert und Qualität ganz andere Güter transportieren als jemand mit einem ungesicherten, alten Fahrzeug.“ 

Das Angebot
Berger: „Bei der Variante „Stressfrei-Mieten“ lockt neben der serienmäßigen Telematik-Ausstattung der Vorteil, dass bei der Rückgabe keinerlei Reparaturkosten anfallen.“ Den üblichen Selbstbehalt bei Schäden kann man durch eine geringe Gebühr ausschließen. „Dies erleichtert die Abwicklung, der Kunde bringt einfach nach Ende der Vertragslaufzeit den Trailer zurück und wir kümmern uns um den Rest“, betont Berger. Mit der Option „mietfreiCARD“ besteht die Möglichkeit einer kundenspezifischen Lösung: die Basis bildet eine geringe Grundgebühr für eine vereinbarte Anzahl von Tagen, darüber hinaus gilt ein fixer Tarif. „Für den Kunden entfällt die typische Mietbelastung für den kompletten Monat. Da er das Fahrzeug bei sich stehen lassen kann, ist auch das lästige ständige Abholen und Zurückbringen nicht mehr nötig.“ Zudem ist die komplette Mietflotte zertifiziert: „Wir haben bereits 2004 angefangen, Ladungssicherheitszertifizierungen vorzunehmen, damit zählen wir zu den Vorreitern der Branche“, ist Berger stolz. Das Trailer-Programm umfasst verschiedene Gardinen-, Koffer-, Schubboden- und Kühlauflieger. Europaweiter Werkstättenservice, eine Service-Hotline und Fahrzeugüberführungen zu Wunsch-Standorten runden das Angebot ab.

Quelle: Logistik Express Ausgabe 2 | 2009